Generalversammlung 2013

Der UHC Dietlikon kann an seiner 30. ordentlichen Generalversammlung einen erfolgreichen Jahresabschluss präsentieren. Gleichzeitig freut sich der UHCD über Neuzuzüge im Vorstand. Giovi Marti und Simone Berner nehmen neu in der Vereinsleitung Einsitz und erweitern diesn auf nun neun Mitglieder.


Nach einem sehr intensiven und kräfteraubenden Vereinjahr 2012/2013 kann der UHC Dietlikon einen positiven Jahresabschluss präsentieren. Die unzähligen Helferstunden an den Swiss Unihockey Masters, der Euro Floorball Tour der Damen im November in Zürich sowie der Herren WM im Dezember haben sich bezahlt gemacht. Den Mitgliedern gebührt an dieser Stelle nochmals ein grosses Dankeschön für ihren Einsatz an all diesen Höhepunkten der vergangenen Saison. Die Anlässe machten sich auch in der Buchhaltung bemerkbar. So wird z.B. Mitgliedern auf die kommende Saison für ihre geleisteten Einsätze eine Gutschrift gewährt. So ist sichergestellt, dass jede und jeder auch etwas für den geleisteten Einsatz zurück bekommt.

Im Gegenzug jedoch steigt der Verwaltungsaufwand stetig. Auch ist es immer schwieriger ehrenamtliche Helfer zu rekrutieren, wie auch kürzlich in den nationalen Medien berichtet wurde. Dieses Phänomen ist in einem Amateursport erst recht spürbar. Der Vorstand stellten den Mitgliedern an der Generalversammlung den Antrag auf Erhöhung der Mitgliederbeiträge. Die Erhöhung beinhaltet den Minimalbeitrag aus dem ungeliebten Sponsorenlauf, welcher somit per sofort abgeschafft wird. Zusätzlich geht ein kleiner Beitrag von jedem Mitglied in die Finanzierung einer externen Buchhaltung. Der Vorstand nahm zudem den Auftrag entgegen bin in einem Jahr ein neues Kozept für die Entschädigung seiner Schiedsrichter auszuarbeiten. Dabei sollen verdiente Funktionäre für ihre Treue belohnt werden, wobei ein Neueinsteiger einen etwas geringeren Beitrag vom Verein erhält.

Giovi Marti und Simi Berner wurden von dem Mitgliedern nebst dem bisherigen Vorstand einstimmig neu in das Gremium aufgenommen. Mit Giovi Marti kehrt ein ausgewiesener Fachmann zurück zum UHC Dietlikon und nimmt sich des Bereiches Sport an. Sein Netzwerk und die Fachkenntnis werden ab sofort dafür sorgen, dass die bisher von Urs Gartmann geführte Arbeit kompetent weitergeführt wird. Giovi Marti und Laura Tomatis ergänzen sich zudem optimal dank ihren gemeinsamen wurzeln in der italienischen Sprache. Es freut den UHCD zudem besonders Simone Berner neu als Projektleiterin im Vorstand zu haben. Zu selten kann ein ehemaliges Aktivmitglied weiter in das Vereinsleben eingebunden werden. Doch Simone zeigt, dass es auch anders geht. In erster Linie wird sie sich dem neu gegründeten Golden Star Club annehmen, zu welchem sie selber als Mitglied gehört.

In der kommenden Saison wird der UHC Dietlikon seine Heimspiel wiederum teilweise in der heimischen Hüenerweid austragen. Nach einjähriger Bauzeit ist die Einfach-Turnhalle oberhalb der grossen Hüenerweid fertig gebaut und die Galerie wieder für die Zuschauer zugänglich. Vornehmlich wird die U21A einen Grossteil ihrer Heimspiele in Dietlikon austragen. Die NLA-Equipe wiederum spielt wenn immer möglich an gleichen Daten mit GC Unihockey ihre Heimspiele in der Hardau in Zürich. Das Ziel ist es das Publikum vermehrt auf beide Teams aufmerksam zu machen und diesem die Möglichkeit zu bieten, Spitzen-Damenunihockey wie auch Spitzen-Herrenunihockey an einer Stelle miterleben zu dürfen.