Am Samstag durfte der UHC Dietlikon die letzte Meisterschaftsrunde der Gruppe 4 der Juniorinnen C austragen. 10 Mannschaften bzw. rund 150 Mädchen gaben zum Saisonabschluss nochmals alles und sorgten für spektakuläre Spiele und Stimmung im Hüenerweid. Als Krönung durfte das Team vom UHC Dietlikon in einer kleinen Feier vom Vereinspräsidenten Andi Rebsamen den Pokal für den Gruppensieger entgegennehmen.

Am Samstag liessen die Juniorinnen C zum ersten Mal in dieser Saison Punkte liegen. Gegen die Red Ants aus Winterthur mussten sie mit einer 4:6-Niederlage vom Platz. Überraschend kamen die Punktverluste jedoch nicht. Schon die letzten beiden Spiele waren überaus knapp und der UHC Dietlikon ging jeweils als eher glücklicher Sieger vom Platz.