Weitere wichtige Punkte erkämpft

Am vergangenen Samstag war der UHC Zugerland in der Zürcher Hardau zu Gast. Dietlikon lag immer in Führung und konnte das Spiel am Schluss mit 4:2 für sich entscheiden.


Nach dem Unentschieden und der Niederlage am La Pergola Cup gegen den UHC Zugerland wollten die Dietliker U21 Juniorinnen diesmal die volle Punktzahl holen.
Schon von Beginn an entwickelte sich ein körperbetontes Spiel, wobei sich beide Mannschaften Chancen erarbeiteten. Kurz vor der Pause konnte Wiedmer nach einer guten Einzelleistung den Führungstreffer für Gelb-Blau erzielen.

Nach der Pause hatte Dietlikon die grösseren Spielanteile. Trotzdem konnte Zug in der 34. Minute durch Suter den Ausgleichstreffer erzielen. Dies brachte das Heimteam jedoch nicht aus der Ruhe: Gerber verwertete vier Minuten später einen Abpraller nach einem Schuss von Benedetti.

Dietlikon startete mit diesem Eintorevorsprung ins letzte Drittel. Drei Minuten nach Wiederanpfiff stand es nach einem Weitschuss von Gerig wieder Unentschieden. Mit einem Doppelschlag innert 2 Minuten durch Bühler und Werz erhöhte Dietlikon dann auf 4:2. Dieser Vorsprung konnte, auch nach einem Timeout und mit 6 Feldspielern seitens Zug, bis zum Schluss verteidigt werden.