Bild: Felix Enzler

Viertes Spiel vierter Sieg

Dietlikons U21 A gewinnt zu Hause auch das vierte Spiel. Am Samstag gewann Dietlikon auswärts gegen Lejon Zäziwil mit 7:2 und liess am Sonntag Unihockey Berner Oberland keine Chance und siegte mit 4:2.


Obwohl die U21 Damen das Spiel machten und deutlich mehr Ballbesitz hatten, waren es die Zäziwilerinnen, welche den ersten Treffer erzielten. Doch die Dietlikerinnen glichen schon 17 Sekunden später aus. So stand es 1:1 nach dem ersten Drittel.

In der 28. Spielminute gelang Linda Eisenegger der Führungstreffer und in der 30. Spielminute erhöhte Deborah Frei auf 3:1.

Den Start ins letzte Drittel verpassten die Dietlikerinnen, denn bereits in der 41. Spielminute gelang einer Zäziwilerin der Anschlusstreffer. Tanja Betschart feierte darauf ihr erstes persönliche Tor. Bis zum Schluss erhöhten die Dietlikerinnen noch auf 7:2.

Super Start gegen BEO

Am Sonntag legte Dietlikon vor eigenem Publikum los wie die Feuerwehr. Nur 19 Sekunden brauchte Rahel Rieder zum 1:0. Die Berner Oberländerinnen glichen das Spiel nach knapp 2 Minuten aber wieder aus. Erina Domfeld traf aber 23 Sekunden später schon wieder für Dietlikon in die Maschen. Deborah Frei baute die Führung in der 9. Minute gar noch aus.

Im zweiten Spielabschnitt musste Dietlikon den Anschlusstreffer zum 3:2 hinnehmen und sich sehr lange auf das nächste Tor gedulden. Rahel Rieder gelang in der 57. Minute mit dem 4:2 die definitive Vorentscheidung.

Dietlikon steht damit ohne Punktverlust hinter Schweizermeister UHC Laupen auf dem 2. Platz.