Unerwartete Niederlage

Die Dietliker U21A verliert das zweite Spiel des Jahres gegen Unihockey Berneroberland zu Hause knapp mit 2:3. Nachdem die Juniorinnen 0:3 im Hintertreffen war, starteten sie die Aufholjagd, welche jedoch nicht mit Punkten belohnt wurde.


0:3 lautete der Spielstand aus Sicht Dietlikons nach 14 Minuten. Alle Gegentore aus Unachtsamkeit und Konter entstanden. Von da an erwachte Gelb-Blau endlich aus dem Tiefschlaf, fand im ersten Drittel aber keinen Weg an der Berner Torhüterin vorbei.

Im zweiten Drittel dauerte es fünf Minuten, bis die erste Strafe des Spiels gegen den Gast ausgesprochen wurde. Diese wäre beinahe ungenutzt geblieben, hätte Geiser acht Sekunden vor Strafenende nicht endlich den ersten Treffer für ihre Farben erzielt. Von nun an diktierte die Heimmannschaft weitestgehend das Spielgeschehen, einen weiteren Treffer wollte aber im Mittelabschnitt nicht mehr gelingen.

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Und auch im Schlussdrittel sah es nach drei gespielten Minuten nicht nach einem Anschlusstreffer aus, denn Lara Brunner musste eine Teamstrafe absitzen. Dennoch konnten die Dietlikerinnen auch nur zu viert Druck auf das Berner Tor ausüben, was mit einem Treffer von Bühler in Unterzahl belohnt wurde. Somit blieb Gelb-Blau noch ungefähr eine Viertelstunde, um den Ausgleichstreffer zu erzielen und damit zumindest einen respektive zwei Punkte nach Hause zu bringen. Doch der kämpferische Auftritt aller Spielerinnen wurde nicht belohnt und Dietlikon bleibt zum zweiten Mal in dieser Saison ohne Punkte.