U21A verliert knapp gegen Zugerland

Dietlikons U21A unterliegt in der Heimhalle Hardau dem UHC Zugerland mit 3:4.


Die Dietlikerinnen begonnen das Spiel gegen den UHC Zugerland mit drei Linien. Von Anfang an zogen die Blau-Gelben ein Pressing auf, auf welches der Gegner mit Fehlern reagierte und Probleme hatte. Durch den Druck den der UHC Dietlikon aufbaute, kam es auf beiden Seiten zu guten Abschlusschancen und zu gefährlichen Torchancen. Den Dietlikerinnen gelang es in der 17. Spielminute im Powerplay durch Debora Frei auf Pass von Rahel Frischknecht in Führung zu gehen.
Bis zur Pause fielen keine weiteren Tore und der UHCD konnte mit der 1:0 Führung in die erste Pause.

Im zweiten Drittel ereigneten sich, obwohl es auf beiden Seiten zu gefährlichen Torchancen kam, in den ersten 11 Minuten keine Tore. In der 32. Minute gelang dem UHC Zugerland den Ausgleich und nur eine Minute später konnten die Zugerinnen erstmals in Führung gehen. Die Dietlikerinnen reagierten auf diesen Führungswechsel aggressiv, sie machten mehr Druck und liessen den Zugerinnen keine Chancen, diese Druckphase wurde in der 38. Minute durch das 2:2 belohnt. Der Ausgleichstreffer erzielte Sindy Rüegger auf Zuspiel von Seraphine Geisser. Mit diesem Ausgleich ging es in die zweite Pause.

Im dritten Drittel wollten der UHCD mehr Druck aufbauen und setze um auf zwei Linien. Den Dietlikerinnen gelang es den Druck hoch zu halten, doch nicht nur auf Seite der Dietlikerinnen gab es gute Abschlusschancen, sondern auch den Zugerinnen gelang es gefährliche Torchancen vorzulegen, wodurch dem UHC Zugerland der erneute Führungstreffer, in der 48. Minute gelang. Drei Minuten vor Ende schoss Sindy Rüegger auf Zuspiel von Tanja Walter den Ausgleichstreffer.
In den letzten Minuten vor Schluss kämpften beide Teams um das entscheidene Tor. Durch ein Foul des UHC Dietlikons kam es in der 60. Minute zu einem Penalty. Der Penalty wurde von Tina Lauener erfolgreich geschossen. Die darauffolgenden 30 Sekunden spielten die Dietlikerinnen mit sechs Feldspielerinnen, jedoch gelang es ihnen nicht den Ausgleichstreffer zu erzielen.