Taktiktaufe

Oder doch eher Taktik und Taufe? Von Donnerstagnachmittag bis Sonntag verbrachte die U21A ihr Trainingslager in Davos. Nicht weniger als zehn Neulinge sind diesen Sommer zum Team gestossen.


Tag 1: Anreise

Donnerstagnachmittag war Treffpunkt um gemeinsam nach Davos zu fahren. Nach einer angenehmen Fahrt und dem Bezug der Zimmer stand das Abendessen auf dem Programm. Der Abend wurde mit dem ersten Teil der Einweihung der neuen Spielerinnen fortgesetzt. Mit Taucherbrille, Schnorchel und Flossen mussten diese erstmals ihre Teamfähigkeit beweisen.

Das Trainingslager in Davos kann auf verschiedenen Ebenen als Erfolg gewertet werden.Drago Petrovic, Cheftrainer U21A

Tag 2: Viel Theorie und Teamaktivitäten

Nach dem Frühstück im Hotel wurde der Rest des Morgens mit einer detaillierten Theorie-Lektion aufgefüllt. Die restliche freie Zeit bis zum Mittagessen wurde von den einen mit Schwimmen im Hallenbad genutzt. Andere entschieden sich für einen Spaziergang mit anschliessendem Besuch in der Vaillant Arena wo das Training des HC Davos verfolgt wurde.  Am Nachmittag stand etwas Teamaktivität auf dem Programm, die Schatzalp war das Ziel. Nach der Ankunft mit dem “Bäähnli” wurde gerodelt. Lachend und gleichzeitig kreischend düsten die Spielerinnen den Berg hinab. Nach dem Rodelvergnügen wurde gewandert. Doch die Frage “Wänn simmer endlich det?” musste gar nicht gestellt werden, denn kurze Zeit später war das Ziel schon erreicht. Im Restaurant gönnten sich alle eine Erfrischung. Nach der Pause kehrte das Team ins Hotel zurück. Die Zeit bis zum Abendessen verbrachten die Unihockeyanerinnen mit Fussballspielen. Nach dem Abendessen fand der restliche Teil der Einweihung der neuen Spielerinnen, welcher mit viel Spass verbunden war, statt.

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Tag 3: Zwei intensive Trainings und ein aufregendes Spiel.

Bevor es zur Halle ging und mit dem ersten Training des Tages gestartet wurde, konnten sich die Spielerinnen beim Frühstück nochmals stärken. Übungen passend zur Theorie vom Vortag wurden gemacht und ein langer Spielteil gab den  Spielerinnen die Möglichkeit die Taktik umzusetzen.  Nach dem Mittagessen blieb dem Team Zeit sich für das zweite Training des Tages vorzubereiten. Es wurden wiederum verschiedene Übungen zum System durchgeführt und viel gespielt. Nach dem Training blieb Zeit um sich auszuruhen. Am Abend fand ein Testspiel gegen das Damen NLB Team von Davos statt. Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen. Bereits konnten die ersten neuen Spielzüge und taktischen Einstellung teilweise erfolgreich umgesetzt werden. Schlussendlich konnten sich die Dietlikerinnen knapp mit 4:3 durchsetzen. Auch das anschliessende Penaltyschiessen wurde mit 2:1 gewonnen.

Tag 4: Schwere Beine

Am Morgen fand das letzte Training statt. Die schweren Beine und die Müdigkeit waren richtig greifbar. Deshalb stand dieses Training vor allem für Freistösse sowie Box- und Powerplay zur Verfügung. Nach dem Training war Zeit da um aufzuräumen und im Hotel auszuchecken. Bevor sich alle wieder auf ihr Zuhause freuen durften, ging es zum abschliessenden gemeinsamen Pizza und Pasta-Essen. Das Trainingslager in Davos kann auf verschiedenen Ebenen als Erfolg gewertet werden. Teamgeist, Taktik, Technik sowie Ausdauer wurden erheblich verbessert. Bis zum Saisonstart in gut 2 Wochen stehen nun noch das eine oder andere Testspiel an, bevor am 22.9. die neue Saison mit einem Heimspiel gegen den UHC Höfen startet. Anpfiff in der Hüenerweid ist um 18.00 Uhr.