Stängeli gegen Zäziwil

Mit Verstärkung einiger junger NLA Spielerinnen starteten die Dietlikoner U21A ins Spiel gegen Zäziwil.


Trotz grossem Druck von Dietlikon konnte im ersten Drittel nur ein Tor, in der 15. Minute durch Andrea Gämperli, verbucht werden werden. Auch im zweiten Drittel war Dietlikon während der ganzen Spielzeit überlegen. In der 22., 23. und 28 Minute konnte Dietlikon drei weitere Tore erzielen durch Debora Frei, Andrea Gämperli und lsabelle Gerig. Mit einem 4:0 Vorsprung konnte etwas entspannter ins letzte Drittel gestartet werden. Dank der überragenden Nr. 81, Isabelle Gerig, die 4 Tore innerhalb 5 Minuten schoss, konnten auch alle Ersatzspielerinnen zum Einsatz kommen. In der 54. Minute traf erneut Andrea Gämperli. 5 Minuten vor Schluss konnte Melea Brunner per Penalty bereits zum 10:0 einschiessen. Der Ehrentreffer zum 10:1 Schlussresultat gelang Zäziwil drei Minuten vor Schluss.