Shutout-Sieg vor Weihnachtspause

Die U21A sichert sich vor der Weihnachtspause mit einem 2:0 Derbysieg gegen die Red Ants drei wichtige Punkte.


Mit 96 Zuschauern startete das Zürcher-Derby in der Dietliker Hüenerweid. Bereits die hohe Zuschauerzahl liess vermuten, dass es eine spannende Partie zu ertwarten war. Während dem ganzen ersten Drittel musste weder Jill Jünger bei Dietlikon, noch Nicole Heer bei den Red Ants hinter sich greifen. Trotz mehr Ballbesitz von Dietlikon fand der Ball der Weg nicht ins Tor.

Nach der ersten Pause ging es weiter wie im ersten Drittel. Beide Teams hielten die Bereiche vor dem eigenen Tor gut bewacht. Dietlikon war die dominierendere Mannschaft, doch die Winterthurerinnen fanden immer wieder Wege zum Kontern. Dietlikons gute Defensivarbeit wusste diese aber immer frühzeitig zu stoppen. Fünf Sekunden vor Drittelnde konnte Isabelle Gerig ein Powerplay ausnutzen und Gelb-Blau erstmals in Führung schiessen.

Die Dietlikerinnen rechneten im dritten Drittel damit, dass die Ameisen mit “Volldampf” drücken würden. Sie stellten sich gut darauf ein und hielten ihr Tor dicht. In der 54. Minute konnte Julia Tschudin nach einer wunderschöne Passkombination, auf Pass von Sind Rüegger, auf 2:0 erhöhen. Die Dietlikerinnen hatten im Anschluss nur noch eine Aufgabe: Kein Gegentor erhalten. Dies gelang ihnen auch. Selbst ein Time-Out seitens Red Ants brachte für das Heimteam keine grösseren Probleme. Dank dem Sieg klettert der UHCD in der Tabelle zwei Ränge nach Vorne und kann etwas entspannter der Weihnachtspause entgegen schauen.