Nach anfänglichen Schwierigkeiten bezwingt der UHC Dietlikon die Skorps

Die U21 Juniorinnen des UHC Dietlikon siegten im ersten Spiel nach der Nationalmannschaftspause mit 4:3 bei Skorpion Emmental Zollbrück und schliessen wieder zur Tabellenspitze auf.


Drei Wochen lang war die Meisterschaft der Juniorinnen U21A aufgrund der Euro Floorball Trophy in Kirchberg, sprich einer Nationalmannschaftspause, unterbrochen. Am Sonntag galt es nun im Saisonbetrieb wieder Ernst. Vor dieser Unterbrechung hatte der UHCD zuhause gegen die Konkurentinnen des UHC Laupen mit 2:3 nach Verlängerung verloren und wollte nun im Emmental zurück auf die Siegestrasse kommen.

Der UHC Dietlikon startete schlecht in das erste Drittel und bereits nach drei Minuten gab es das erste Tor des Heimteams. Die Führung der Skorps kam etwas unglücklich, da das Tor von einer Dietlikerin noch ins eigene Gehäuse abgelenkt wurde. Der Gastgeber war den Zürcher Oberländerinnen etwas überlegen, was Unruhe ins Team des UHCD brachte. Durch einen Penalty nach 18 Minuten gelang es Zollbrück die Führung gar noch auf 2:0 zu erweitern. Mit diesem Zwischenstand ging es in die erste Pause. Nach dem Seitenwechsel ging Dietlikon mit vollem Elan ins zweite Drittel, was kurz darauf durch den Anschlusstreffer von Lea Suter zum 2:1 führte. Die Skorps konnten allerdings ihre Zwei-Tore-Führung wieder herstellen und erzielten zu Spielmitte das 3:1. Kurz darauf folgte die erste und einzige Strafe der Dietlikerinnen, die aber vom Gegner nicht genutzt werden konnte. In den zweiten 20 Minuten lief es den Dietlikerinnen sichtlich besser und sie konnten die Skorps oft unter Druck setzten. Drei Minuten vor der zweiten Pause gelang es den Gästen durch Deborah Frei den Anschlusstreffer zu erzielen und die Spannung kam rechtzeitig auf das letzte Drittel zurück. Eine Minute nach Wiederanpfiff erzielte Rahel Rieder bereits den Ausgleich. Sechs Minuten vor Schluss, gab es erneut einen Penalty, diesmal für den UHCD. Rahel Rieder übernahm die Verantwortung und sorgte mit ihrem Versuch für die erstmalige Dietliker Führung. Dieses Resultat liessen sich die Gäste nicht mehr nehmen und siegten bei Skorpion Emmental Zollbrück nach einer Aufholjagd mit 4:3.

Da parallel dazu der Leader des UHC Laupen gegen Red Ants Rychenberg verlor, kam es nach acht gespielten Runden zum Zusammenschluss an der Tabellenspitze der U21A-Meisterschaft. Laupen liegt zwar noch an der Spitze, hat auf das drittplatzierte Dietlikon jedoch nur einen Punkt Vorsprung. Am nächsten Samstag steht für den UHC Dietlikon dann das nächste Heimspiel an, es kommen nämlich die Wizards Bern Burgdorf zu Gast.