Knappe Niederlage in Winterthur der U21 A von Dietlikon

Die U21 A von Dietlikon verlor auswärts in Winterthur knapp mit 3:4.


Mit drei Linien starteten die Dietlikerinnen das Spiel gegen die Red Ants Rychenberg Winterthur. Dietlikon agierte eher zurückhaltend und die Winterthurerinnen spielten von Anfang an druckvoll auf. Bereits in der vierten Minute gelang den roten Ameisen den ersten Treffer. Die Gelb-Blauen verschliefen den Start komplett. 2 Minuten später folgte bereits das 0:2. Noch immer zurückhaltend und noch nicht bereit kassierten die Juniorinnen aus Dietlikon in der zwölften Minute gar noch das 0:3.

Nach einer kurzen Pause kamen die Unterländerinnen kampflustiger und motivierter aus der Garderobe. Ziel war es, mehr Druck nach vorne zu machen, um das Spiel zu kehren. Nach einer überstandenen Strafe von Dietlikon konnte Julia Tschudin in der 36. Minute auf Zuspiel von Rahel Rieder das 1:3 erzielen. Die Winterthurerinnen liessen sich jedeoch nicht unterkriegen und kamen kurz vor Drittelsende zum 1:4.

Im dritten Drittel spielte Dietlikon nur noch mit zwei Linien. Während einer Strafe der Red Ants gelang Sindy Rüegger auf Zuspiel von Seraina Zwissler der zweite Treffer. Dieses Tor gab den Juniorinnen aus Dietlikon Auftrieb. So erzielte Seraphine Geiser auf Zuspiel von Rahel Frischknecht das 3:4. In den verbleibenden 3 Minuten versuchten die Gelb-Blauen über den Kampf den Ausgleich zu erzielen. Leider gelang dies nicht und so mussten die Unterländerinnen ohne Punkte vom Feld.