Ein starkes Spiel

Trotz einer guten Leistung, muss sich das U21A-Team dem aktuellen Leader piranha chur mit 1:5 geschlagen geben.


Das Spiel gegen Pirahna Chur fing auf beiden Seiten gut an. Wobei Chur in der 3 Minute erfolgreich das erste Tor für sich verbuchen konnte. Die Mannschaft aus Dietlikon gab nicht auf und kämpfte weiter. Trotzdem gelang es der Mannschaft aus Chur im ersten Drittel die Führung auf 3:0 auszubauen.

Mit neuer Kraft ging das zweite Drittel los und schon nach 11 Sekunden schoss Julia Tschudin, auf Zuspiel von Sindy Rüeger das erste Tor für Dietlikon. Das zweite Drittel ging mit einem 1:0 an Dietlikon. Ein Anschlusstor zum 3:2 wurde Dietlikon leider verwehrt, da der Schiedsrichter eine Sekunde vor dem Treffer wegen einem Stockschlag abgepfiffen hatten.

Spannend fingen die letzten 20 Minten an und beide Teams gaben nochmals Vollgas. Pirahna Chur überzeugte auch in diesem Drittel durch ihr starkes Auftreten und konnte noch zwei weiter Tore verbuchen. In den letzten zwei Minuten wurde dann eine Zwei-Minuten-Strafe gegen Chur ausgesprochen. So versuchte die Mannschaft aus Dietlikon wenigstens auf ein 5:2 zu verkürzen, was ihnen leider nicht gelang. Nach 60 Minuten stand es dann 5:1 für Chur.

Auch wenn das Resultat eindeutig ist, war es ein sehr spannender Match, bei dem der Körpereinsatz bei beiden Mannschaften hart geführt wurde. Für mich persönlich war es ein sehr lehrreicher, spannender Match und es machte sehr viel Spass gegen eine solch starke Mannschaft zu spielen.