Dietlikon unterliegt Laupen

Dietlikons U21 A verliert auswärts gegen die Tabellenführerinnen aus Laupen mit 4:6.


Das Spiel gestaltete sich in den Anfangsminuten sehr ausgeglichen. Bereits in der 3. Minute war es Linda Eisenegger, welche für Dietlikon den Führungstreffer verbuchte. Laupen kreuzte in der 9. Minute zu zweit vor dem Tor von Torhüterin Romina Bichsel auf und liessen sich diese Chance nicht nehmen. Nur 14 Sekunden später lag Dietlikon nach einem schönen Drehschuss durch Anica Stäubli wieder in Führung. Kurz vor der ersten Drittelspause baute Dietlikon sogar auf 3:1 aus.

In der 30. Minute gelang Laupen nach einer schönen Kombination und einem satten Schuss der erneute Anschlusstreffer. Dietlikon fand auch auf dieses Tor die passende Antwort und erzielte durch Deborah Frei das 4:2. Laupen zog nun das Tempo merklich an und setzten die Gelb-Blauen nun früher unter Druck. Diesem Druck hielt Dietlikon bis zur 35. Minute stand, ehe Laupen den 3:4 Anschlusstreffer erzielte.

Für das letzte Drittel war für Dietlikon klar: “Defence first”. Dies gelang den Dietlikerinnen bis zur 51. Minute sehr gut. Laupen erzielte den lang ersehnten Ausgleichstreffer. Die Zürcher Unterländerinnen versuchten vergebens das Unentschieden über die Zeit zu bringen. 35 Sekunden trennten Dietlikon von einem Punktgewinn. Dann schoss Wildermuth Laupen zur erstmaligen Führung. Der Versuch mit 6 gegen 5 den Ausgleich zu erzwingen endete wie so oft mit einem Empty-Netter und dem Endresultat von 4:6.


UHC Laupen ZH - UHC Dietlikon 6:4
Sporthalle Elba, Wald ZH. 120 Zuschauer. SR Eisenmann/Renggli.
Tore: 3. (02:24) Eisenegger (Streissgut) 0:1; 9. (08:12) Bertini (Y. Hofmann)1:1; 9. (08:26) Stäubli (Eisenegger) 1:2; 17. (16:30) Frei (Rieder)1:3; 30. (29:47) S. Hofmann 2:3; 33. (32:54) Frei (Enzler) 2:4; 35. (34:46) Rüegg (Jonker) 3:4; 51. (50:09) Burri 4:4; 60. (59:25) Wildermuth 5:4; 60. (59:44) Y. Hofmann 6:4
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.