Auftaktsieg für die U21A

Wie die NLA starteten auch die U21-A Juniorinnen diesen Samstag in die Meisterschaft. Mit einem 6:2 Auswärtssieg gegen Aergera Giffers wurde die Saison erfolgreich lanciert.


Von Beginn an hatte Blau-Gelb das Spieldiktat in der Hand und zwang Giffers mehrheitlich in die eigene Zone zurück. Die Zürcherinnen bekundeten anfangs jedoch noch Mühe, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Giffers wiederum bewies mit gefährlichen Kontern und sauberen Auslösungen weshalb ihnen letzte Saison der Aufstieg in die höchste Liga gelungen ist. In der zwölften Minute eröffnete Geiser mit dem 0:1 das Score der Saison. Dietlikon war auch weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und wurde kurz vor Drittelsende mit dem 0:2 durch Vroege belohnt.

Das zweite Drittel startete aus Sicht von Blau-Gelb mit einem Dämpfer. Der Ball blieb im eigenen Slot liegen und im Getümmel war es dann eine Freiburgerin, die als erste den Ball traf und einnetzte. Die Dietlikerinnen liessen den Kopf allerdings nicht hängen, zeigten Kampfgeist und zogen mit einem Doppelschlag von Bühler und Widmer davon. Daraufhin bauten die Zürcherinnen ab, zusätzlich kamen Strafen dazu. Eine davon nutzte Giffers zum Anschlusstreffer. Weitere Tore gelang dem Aufsteiger jedoch nicht mehr, ihre Druckphase wurde durch die Pausensirene beendet.

Nach der Pause meldete sich Blau-Gelb zurück. Trotz einer fünfminütigen Unterzahl wurde es vor dem Zürcher Tor selten gefährlich. Die Zürcherinnen agierten weiterhin stark, müde Beine waren nicht zu sehen. So war es dann Werz, die einen Pass vor dem gegnerischen Tor abfing und sich ebenfalls in der Scorerliste eintragen liess. Das darauffolgende Time-out von Dietlikon verfehlte seine Wirkung nicht, das Team setzte zu einem Schlussspurt an. Kurz vor Spielende konnte auch Rüegger durch aufsässiges Nachstochern ihren ersten Saisontreffer zum Endstand von 2:6 erzielen.

Ausblick

Nächsten Samstag kommt es in der Hardau zu einem Spitzentreffen. Die U21-A Juniorinnen empfangen piranha chur. Bislang war dieses Aufeinandertreffen immer ein Härtetest für beide Teams. Deshalb freut sich die Mannschaft auf ein zahlreiches Erscheinen ihrer Fans, die sie zum nächsten Sieg antreiben.