Vierte Saisonpleite für die Juniorinnen U17

Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg gibt es für die Dietliker U17 Juniorinnen die vierte Niederlage in dieser Saison. Gegen FB Uri verliert der UHCD nach drei Gegentreffern im Schlussdrittel mit 3:5.


Nach einer etwas längeren Meisterschaftspause meldeten die Juniorinnen U17 am vergangenen Sonntag mit einem 4:2-Sieg gegen den damaligen Tabellenleader UHC Uster eindrücklich ihr Potenzial an. Nun trafen die Zürcherinnen zuhause im Schulhaus Hüenerweid auf die nächste U14 Junioren-Mannschaft. Gegen den direkten Tabellennachbar Floorball Uri wollten die Dietlikerinnen den zahlreichen Zuschauern etwas bieten und die nächsten drei Punkte einfahren.

Die Partie war zu Beginn des Spiels ein stetiges Auf und Ab, wobei vor allem beim UHCD die Nervosität zu spüren war. So waren es die Gäste aus Uri, welche für den 1:0-Führungstreffer sorgten. Sophie Carbogno konnte im Verlauf des ersten Drittel das Spiel zwar wieder ausgleichen, trotzdem ging Dietlikon mit einem 1:2-Rückstand in die erste Pause. Nachdem Seitenwechsel gelang es zwar nicht die Nervosität loszuwerden, doch nach ein paar hochkarätigen Chancen des Gegners erzielte Ronja Markwalder den 2:2-Ausgleich und sorgte somit für den zweiten Pausenstand. Das Hin und Her nahm seinen Lauf. Uri führte 3:2, Vanessa Jola glich das Spiel wieder aus und Uri reagierte mit dem nächsten Führungstreffer. Der vermeintliche Ausgleich per Freistoss wurde von den Schiedsrichtern nicht gegeben und stattdessen sorgte der Gast aus der Innerschweiz mit seinem fünften Tor für den 3:5-Endstand. Gegen Ende waren die Dietlikerinnen zwar sichtlich bemüht noch einmal heranzukommen, doch trotz einigen Chancen konnte das Heimteam nichts mehr am Resultat ändern.

Es gilt für die U17 Juniorinnen nun wieder nach vorne zuschauen und sich auf das nächste Spiel in zwei Wochen einzustellen. Der UHCD trifft dann in Uster auf die Hot Chilis Rümlang-Regensdorf, also wieder einmal eine Juniorinnen-Mannschaft.