Unglückliche Niederlage im Tessin

Um das Derby gegen den UHC Bassersdorf austragen zu können, mussten beide U17 Teams ins Tessin reisen. Mit dem glücklicheren Ende für Bassersdorf, welches das Spiel mit 4:5 nach Verlängerung gewann.


Dietlikon startete nervös in die Partie und musste kurz nach dem Anpfiff bereits das 0:1 hinnehmen. Die jungen Dietlikerinnen konnten aber schnell reagieren und führten für eine kurze Zeit gar mit 2:1. Trotzdem gingen beide Teams mit einem 2:2 in die erste Pause.

Die Zürcher Unterländerinnen starteten deutlich besser in die 2. Halbzeit und erzielten die erneute Führung. Auch dieses Mal hielt die Führung nicht lange. Bassersdorf erzielte nach einem Freistoss den Ausgleich. Nach diesem Tor verloren die Gelb-Blauen etwas den Faden und mussten in der Folge das 3:4 zur Kenntnis nehmen. Der Trainerstaff nahm danach das Timeout und stellte auf 2 Linien um. Nach dem Timeout fand Dietlikon wieder ins Spiel zurück und schoss das 4:4. Ab diesem Zeitpunkt bestimmten die Dietlikerinnen das Spielgeschehen, scheiterte jedoch immer wieder an der gegnerischen Torhüterin oder an der Torumrandung. So musste das Spiel in der Verlängerung entschieden werden. Kurz nach Anpfiff der Verlängerung musste der UHCD nach einem Ballverlust den fünften Treffer hinnehmen. Dietlikon nimmt damit einen Punkt aus dem Tessin mit nach Hause.

Nach 5 gespielten Runden liegt das Team aktuell auf dem 4. Platz, einen Punkt vor den Hot Chilis aus Rümlang. Im nächsten Spiel, welches wiederum im Tessin statt findet, treffen die U17 Juniorinnen auf ebendiese Hot Chilis.