U17: Derby gegen die Hot Chilis im Tessin

Dietlikons U17 verliert in Losone gegen die Hot Chilis mit 2:4.


Um zehn Uhr wurde das Spiel in Losone angepfiffen – eine logistische Herausforderung, aber beide Teams waren bereit. Es entwickelte sich ein Spiel, welches von Anfang an hin- und herwogte. Die Hot Chilis kamen zu den etwas besseren Chancen und gingen durch einen schönen Weitschuss in Führung. Torhüterin Schwendener wurde unglücklich die Sicht verdeckt. Sie stand kurz darauf erneut im Mittelpunkt, als sie nach einem Zusammenprall kurzzeitig liegen blieb und behandelt werden musste. Sie konnte allerdings weiterspielen, im Gegensatz zu Ronja Markwalder, die sich beim selben Zusammenprall verletzte. Weitere Tore fielen im ersten Drittel nicht mehr.

Kurz nach Wiederbeginn pfiffen die Schiedsrichter eine strenge 2 Minuten-Strafe gegen Dietlikon. In Unterzahl verteidigte Dietlikon aber konzentriert und überstand die Strafe ohne Gegentreffer. Die Hot Chilis konnten Dietlikon in der Folge aber mehr und mehr in die eigene Hälfte drängen und erzielten in der 30. Minute erneut mit einem Weitschuss das 2:0. Dietlikon kämpfte sich jedoch zurück ins Spiel, und kurz vor der Pause verkürzte Sophie Kern nach einem Pfostenabpraller auf 2:1.

Das dritte Drittel begann ausgeglichen. In der 5. min schoss Erina Domfeld den Ausgleich. Das Unentschieden hielt allerdings nicht lange, die Hot Chilis konnten kurze Zeit später durch einen sehenswerten Konter erneut in Führung gehen, und in der 12 Minute kullerte der Ball unglücklich ins Dietliker Tor zum 2:4. Dabei blieb es bis zum Schluss, obwohl Dietlikon sich noch einige Chancen erspielen konnte.