Zwei Siege für die Juniorinnen C

In Chur stand die zweite Meisterschaftsrunde der Juniorinnen C auf dem Programm. Nach einer kurzweiligen Fahrt waren die Spielerinnen voller Tatendrang.


Der Start ins erste Spiel gegen die Red Ants aus Winterthur gelang optimal und der UHC Dietlikon führte bis zur Pause mit 8:0. Die Vorgaben in der Pause waren klar: in der Defensive weiterhin konsequent arbeiten und Vorne oft in den Abschluss gehen und Tore erzielen. Letzteres gelang ganz gut, hinten stimmte jedoch die Zuteilung nicht immer und man musste dem Gegner drei Treffer zugestehen, was zum Schlussresultat von 15:3 führte.

Der zweite Gegner Cevi Gossau war etwa gleich einzustufen. Der UHC Dietlikon startete gut in die Partie und führte zur Pause 4:0. Nach der Pause kreierten die jungen Dietlikerinnen zahlreiche Chancen, welche anfangs kläglich vergeben wurden. Das hinter dem Tor platzierte Werbeplakat wurde einiges öfter getroffen als das Tor. Mit der Zeit hatte man das Visier wieder richtig eingestellt und der Ball fand den Weg ins Tor. Cevi Gossau kam ebenfalls zu seinen Chancen und die Torhüterin von Dietlikon musste sich erneut dreimal bezwingen lassen. Das Endresultat lautete 11:3 für den UHC Dietlikon. Die Juniorinnen C können auf zwei erfolgreiche Spiele stolz sein, musste man sich doch nach der letzten Saison wieder neu formieren und zahlreiche Spielerinnen tragen die erste Saison die Farben des UHC Dietlikon, bzw. spielen überhaupt ihre erste Saison Unihockey. Alle drei Linien haben Tore erzielt und zum Erfolg beigetragen.