C-Juniorinnen sind Schweizermeister!

Die Nerven der Mannschaft, Trainer, Begleiter und den Eltern waren ziemlich angespannt. Immerhin trafen sich die besten C-Juniorinnen Teams in Diepoldsau um den Schweizermeister unter sich auszumachen.


Im ersten Gruppenspiel am Samstag mussten die Dietlikerinnen unten durch. Hatten sie die Gegnerinnen aus Hünenberg eventuell unterschätzt? Jedenfalls konnte der UHCD unmittelbar nach Beginn der zweiten Hälfte noch den Ausgleich erzielen. Zwei kleine Strafen gegen den UHCD brachten aber die Wende. Die Zugerinnen zogen resultatemässig davon und gewannen schlussendlich nicht unverdient mit 7:3.

Das zweite Spiel gegen Biel-Seeland entschied nun über ein Weiterkommen der Dietlikerinnen. Mit neuem Elan und 3-stündiger Pause traten die Gelb-Blauen aufs Feld und entschieden das Duell um den 2. Gruppenplatz mit 3 Toren Unterschied deutlich für sich.

Dieser Sieg war gleichbedeutend mit dem Einzug ins Halbfinale, welches sonntags um 10.30 angepfiffen wurde. Dort kam es, wie bei den “Grossen” in knapp zwei Wochen, zum Duell mit piranha chur.
Dietlikon spielte diesen Halbfinal mit viel Kampfgeist, Herz und Leidenschaft. So konnten sie das Glück auf ihre Seite bringen und gewannen das Halbfinale mit 2:1. Was sich insgeheim alle erhofft hatten trat ein: die Finalqualifikation.

Um 15 Uhr wurde das Finale gegen UHT Eggiwil angepfiffen. Der mitgereiste Fanclub trieb die Dietlikerinnen mit lauten Zurufen und Vuvuzelas zu Höchstleistungen an. Von Beginn weg entwickelte sich ein rasantes Spiel. Dabei erwischten die Dietlikerinnen den etwas besseren Start und ging durch zwei schöne Kombinationen mit 2:0 in Führung. Dietlikon verlor in der Folge den Faden und Eggiwil übernam mehr und mehr das Spieldiktat. Bis zur Pause konnten die Bernerinnen ausgleichen. In der zweiten Spielhälfte erwischte dann Eggiwil den besseren Start und legte mit 2:4 vor. Ein Time-out zum richtigen Zeitpunkt gab die Gelegenheit, die Konzentration wieder zu finden. Die Gelb-Blauen kämpften sich wieder ins Spiel zurück und führten plötzlich mit 5:4. Diese Führung hielt bis 12 Sekunden vor Schluss. Beide Teams mussten in die Verlängerung, welche zwar Chancen auf beiden Seiten bot, aber nicht über den Spielausgang entschied. So wurde das Spiel nach Penaltys entschieden. Die jungen Dietlikerinnen behielten die besseren Nerven und gewannen nach einem hochdramatischen Spiel mit 7:5. Dietlikons C-Juniorinnen sind Schweizermeister 2016!