Schwierige Gegner für D-Juniorinnen und Junioren

In der zweitletzten Runde vor der Weihnachtspause standen für die D-Juniorinnen und Junioren zwei schwierige Aufgaben auf dem Programm. Gegen den Leader HC Rychenberg Winterthur setzte es eine klare 2:14 und gegen Uster eine knappe 5:7 Niederlage ab.


Die jungen Dietlikerinnen und Dietliker starteten sehr konzentriert in die erste Partie gegen den fünftplatzierten UHC Uster und ging bald mit 1:0 in Führung. Danach entwickelte sich ein engagiertes Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Uster konnte sich jedoch mit drei Toren innert kurzer Zeit eine 4:5 Pausenführung sichern.

Auch im zweiten Abschnitt wogte das Spiel hin und her mit Chancen für beide Teams. Dietlikon’s Spielerinnen und Spieler kämpften beherzt. Doch der Rückstand aus dem ersten Abschnitt war nicht mehr wettzumachen und am Schluss ging die Partie leider 5:7 verloren.

Im zweiten Spiel schien der Respekt vor dem Tabellenleader sehr hoch zu sein, zu selten gingen die Dietlikerinnen und Dietliker an ihre Grenzen. Vielleicht lag es auch daran, dass die gegnerischen Jungs körperlich deutlich überlegen waren. Mit hervorragenden Kombinationen und perfekten Abschlüssen ging Rychenberg schnell mit mehreren Toren in Führung. Zur Pause stand es dann schon 0:8. Im zweiten Abschnitt vermochte Dietlikon jedoch eine Reaktion zu zeigen. Es wurde mehr gerannt und gekämpft. Auch die Konzentration schien besser, sodass sich der Gegner auf einmal schwerer tat. Zudem wehrte Dietlikon Torhüterin viele Schüsse mirakulös ab. Das 2:6 in der zweiten Hälfte gegen einen übermächtigen Gegner war daher trotzdem gut für die Moral der Spielerinnen und Spieler und liess die 2:14 Niederlage insgesamt gut verkraften.