Schlappe für die D Junioren

Für die D Junioren-Mannschaft des UHC Dietlikon gab es auch in der zweiten Meisterschaftsrunde zwei Niederlagen zu verdauen. Die jüngsten Meisterschaftsteilnehmer des UHCD verloren mit 1:6 bzw. 2:21.


Am Sonntagnachmittag durften die D Juniorinnen und Junioren aus Dietlikon für die Meisterschaftsrunde Nummer Zwei in der Sporthalle Hardau in Zürich antreten. Ein Quasi-Heimspiel also. Da es sich um das Beginner-Team des UHC Dietlikon handelt, konnte von den jungen Spielerinnen und Spielern keine Wunder erwartet werden und zudem fehlten Gelb-Blau einige Akteure im Aufgebot. So war die Mannschaft im ersten Spiel gegen Innebandy Zürich eher chancenlos, obwohl der Gegner eigentlich auch nahe am Tabellenende beheimatet ist. Doch der UHCD agierte kopflos, ja teilweise sogar verwirrt auf dem Platz. Einige Spieler waren auf dem Spielfeld teilweise überfordert. Glücklicherweise wusste der Gegner die Löcher in den Dietliker Reihen nicht wirklich auszunutzen. So hiess es am Ende aus Sicht der Zürcher Oberländer „nur“ 1:6.

Im zweiten Spiel stand mit den Crusaders ein stärkerer Gegner gegenüber. Doch die Zuschauer staunten nicht schlecht, als Blau-Gelb 1:0 in Führung ging.  Die Hoffnung auf ein positives Resultat währte aber leider nicht lange. Auf den Ausgleich folgte nach wenigen Minuten die 2:1 Führung des Gegners. Danach ging es schnell, denn die Crusaders wussten gekonnt, die Dietliker Abwehr zu durchbrechen. Der UHCD liess den Gegner oftmals etwas gar einfach durchmarschieren, womit die Crusaders oft zu zweit unbedrängt vor das Tor von Dietlikon kamen. 9:1 hiess es bereits zur Pause. Für die zweite Halbzeit wollte man verhindern noch mehr Gegentore zu kassieren, was leider nicht gelang. 21 Gegentore waren es zum Spielschluss. Ein kleiner Trost, dass wenigstens noch ein zweiter Dietliker Treffer gelang und das Endresultat somit 2:21 lautete.

Es war schwierig, aus diesem Tag ein positives Fazit zu ziehen, so kassierten die D Junioren in der zweiten Partie des Tages, die bisher höchste Niederlage der Saison. Einige Spielerinnen und Spieler zeigten immerhin eine gute Leistung und andere werden mit zunehmender Erfahrung auch einmal soweit sein. Für diese sehr jungen Dietliker ist die Erfahrung aus diesen Spielen Gold Wert, auch wenn man bisher in allen vier Spielen unten durch musste.