Junioren D kämpfen bis zum Schluss

Die zweite Meisterschaftsrunde brachte für die Junioren D des UHCD keine weiteren Punkte. Gegen Elch Wangen-Brüttisellen und die Kloten-Bülach Jets setzte es zwei Niederlagen ab.


Im ersten Spiel kam es zum Derby gegen Elch Wangen-Brüttisellen. Zwar gelangen den Gelb-Blauen zu Beginn einige gute Aktionen in der Offensive, doch praktisch mit dem ersten Gegenstoss der Elche, geriet das Team des UHCD in Rückstand. Mit der Führung im Rücken übernahm der Gegner das Spieldiktat. Zudem agierten die Dietlikerinnen und Dietliker in der Defensive viel zu passiv. Selbst im Slot trafen die Elche auf wenig Gegenwehr. Zwar kam auch der UHCD noch zu weiteren Abschlussmöglichkeiten. Diese wurden jedoch alle ausgelassen, sodass zum Schluss eine klare 1:8 Niederlage resultierte.

Nach einer kurzen Pause hiess der Gegner Kloten-Bülach Jets. Die Flughafenstädter machten von Anfang klar, dass sie zu den Spitzenteams der Gruppe gehören. Die mit hohem Tempo und präzis ausgeführten Spielzüge, überforderten das junge Dietliker Team ein ums andere Mal. So lagen die Gelb-Blauen zur Pause bereits mit 0:15 Toren im Rückstand. Die jungen Dietlikerinnen und Dietliker kämpften trotz dem hohen Rückstand unermüdlich weiter und waren bestrebt den Ehrentreffer zu erzielen. 5 Minuten vor Schluss wurden die Bemühungen mit einem sehenswerten Treffer ins rechte hohe Eck belohnt. Aus unerfindlichen Gründen ersetzte der gegnerische Coach des Öftern seinen Torhüter durch einen vierten Feldspieler. Dies ermöglichte dem UHCD noch zwei Empty-Netter zum Schlussresultat von 3:26. Trotz zweier klaren Niederlagen sind Kampf- und Teamgeist absolut intakt!