Gekämpft bis zum Schluss

Die D-Junioren des UHCD müssen zum Saisonstart in Seebach gegen Adliswil eine 2:14 und gegen Jump Dübendorf eine 5:13 Niederlage einstecken.


Im ersten Meisterschaftsspiel trafen die jungen Dietlikeinnen und Dietliker auf das Team aus Adliswil. Zwar führten die Adliswiler von Beginn weg die etwas feinere Klinge, doch mit viel Einsatz und Kampfgeist konnten die Blau-Gelben das Geschehen bis zur 10. Minute ausgeglichen gestalten. Danach schlichen sich in der Defensive jedoch einige Fehler ein, die der Gegner immer wieder auszunutzen wusste. Weil zudem das Abschlussglück nicht auf der Seite des UHC Dietlikon stand, zeigte die Anzeigetafel ein 0:7 zur Halbzeit. Trotz des klaren Rückstands gaben die jungen Dietlikerinnen und Dietliker nicht auf und setzten alles daran den Ehrentreffer zu erzielen. Immer wieder kamen sie zu Torabschlüssen, die der gegnerische Torhüter aber zu parieren wusste. Erst kurz vor Schluss vielen dann doch noch zwei verdiente Treffer für den UHCD. So endete das Spiel mit 2:14.

Es blieb nur kurz Zeit die Niederlage abzuhaken. Denn schon eine Stunde nach dem Ende des ersten Spiels pfiff der Schiedsrichter das Glattal-Derby gegen Jump Dübendorf an. Es entwickelte sich eine Party auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. So stand es zur Mitte der ersten Halbzeit 2:2. Trotz zahlreicher weiterer Möglichkeiten konnten die Blau-Gelben bis zur Halbzeit nur noch einmal jubeln. Da sich die Dübendorfer im Abschluss etwas abgebrühter zeigten, ging es mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Pause. Die zweite Halbzeit begann für Dietlikerinnen und Dietliker mit einem veritablen Fehlstart. Innert Kürze schraubten die Dübendorfer das Score auf 3:8. Von dieser Triplette erholten sich die Gelb-Blauen nicht mehr. Mit 5:13 fiel die Niederlage aber definitiv zu hoch aus.

Die nächste Meisterschaftsrunde findet am 5.November in der Hardau in Zürich statt. Es bleibt also mehr als ein Monat Zeit um das Stellungsspiel und die Defensive zu verbessern.