7:1 Sieg der Junioren D

Am Samstag erspielten sich die Junioren D des UHC Dietlikon einen wertvollen 7:1 Sieg gegen den unmittelbaren Tabellennachbar THS Adliswil. Dieser Erfolg war wichtig für die Moral der Mannschaft und wurde entsprechend gefeiert.


Im ersten Spiel des Tages gegen den Tabellenführer GC war Blau-Gelb erwartungsgemäss chancenlos und verlor deutlich mit 0:23. Das Augenmerk wurde danach aber sofort auf die nächste Partie gelegt. Mit The Hard Sticks aus Adliswil stand ein ebenbürtiger Gegner auf dem Feld, der nach zwei gespielten Runden ebenfalls noch punktlos war. Es gestaltete sich sogleich eine ausgeglichene Partie, welche zwischen beiden Toren hin und her wogte. Das erste Tor hätte auf beiden Seiten fallen können, doch es waren die Hard Sticks, die als Erste erfolgreich waren. Die Verteidigung des UHCD vermochte den gegnerischen Angreifer zu wenig energisch zu stören, wodurch er aus kurzer Distanz zum Führungstreffer einschieben konnte. In der 12. Minute gelang den Dietlikern aber der Ausgleich. Es war eine schöne Einzelleistung der quirligen Nummer 15, dem besten Angreifer und zugleich verlässlichsten Verteidiger des UHC Dietlikon. Wenig später gelang ihm sogar der 2:1 Führungstreffer. Damit ging es in die Pause. Einige Dietliker Spieler fühlten sich bereits als Sieger und feierten ausgiebig, bevor der Trainer sie wieder auf den Boden der Realität zurückholten konnte. Eine 2:1-Pausenführung bedeutete noch gar nichts. Es gelang den Zürcher Oberländern danach gut, die Konzentration im Team wieder aufzubauen. Blau-Gelb startete stark in die zweite Halbzeit und erhöhte das Score kontinuierlich. Vier weitere Tore erzielte der schon in der ersten Halbzeit erfolgreiche Schütze. Das 6:1 schmeichelte dem UHCD ein bisschen, denn der Gegner war nicht chancenlos. Aber gute Verteidigungs- und Abwehrarbeit, sowie manchmal ein bisschen Glück verhinderten einen Gegentreffer in der zweiten Halbzeit. Es war vielmehr der Mädchen-Block der Dietliker Junioren D, welcher schlussendlich noch für das Endresultat von 7:1 zuständig war.

Es war schön mit anzusehen, wie ein solcher Sieg die Moral und das Selbstbewusstsein auf ungeahnte Höhen heben konnte. So werden die Juniorinnen und Junioren D des UHCD wieder mit viel Elan die nächsten Trainings angehen und sich auf die Meisterschaftsrunde vom 3. Dezember freuen.