Vorentscheidende Doppelrunde im Kampf um Ligaerhalt

Eine Reaktion der Jets auf die Auftaktniederlage im Kampf um den letzten Platz in der NLA ist nun gefordert.


Zum ersten Mal seit 2013 (3:1-Sieg gegen Thun) müssen die Jets ihren Platz in der obersten Liga gegen einen Widersacher aus der Nationalliga B verteidigen. Nachdem die Jets vor fünf Jahren gegen den UHC Thun mit einem Auswärtssieg in die Serie starteten, gestaltete sich das erste Aufeinandertreffen gegen NLB-Sieger Basel Region äusserst frustreich. Zweimal gaben sie eine deutliche Führung preis und mussten in der Verlängerung gar als Verlierer vom Feld. Den optimalen Auftakt in die Serie verpassten die Zürcher Unterländer selbstverschuldet.

An der bevorstehenden Doppelrunde geht es für die Jets darum, nicht nur mit zwei Siegen am Samstag und am Montag die Serie zu kehren, sondern vor allem auch den Baslern zu zeigen, dass das Kontingent an Geschenken nach dem Startspiel bereits schon ausgeschöpft ist. Unser Team muss vor allem auch beweisen, dass sie für die Mission „Ligaerhalt“ bereit ist, alles in die Waagschale zu werfen, damit auch in der kommenden Saison NLA-Unihockey im Zürcher Unterland gespielt wird. Nach dem Startspiel am vergangenen Samstag haben die Jets diesbezüglich noch Steigerungspotential.

Wir brauchen für diesen Kampf gegen den Abstieg  ALLE Jets-Fans in der Ruebisbach. Seid live dabei und peitscht unser Team zum Sieg. Go Jets!

Spiel 2: Jets vs. Basel
Sa. 18.00 Uhr, Ruebisbach Kloten

Spiel 3: Basel vs. Jets
Mo. 16.00 Uhr, Sandgruben Basel