Das Beste kommt nicht immer zum Schluss

Schwarzer Sonntag für die junge Truppe aus Dietlikon. Leider konnte man das Hoch aus der Rückrunde nicht weiter nutzen und verlor gegen den Gruppersieger Limmattal und gegen das Schlusslicht Jump Dübendorf.


Treffpunkt war zum ersten Mal seit der Gründung der Mannschaft in der zweiten Heimhalle des UHC Dietlikon, in der Hardau in Zürich. Man reiste mit 12 Feldspielern an die Runde und musste wichtige Ausfälle verkraften. Nicht desto trotz wollte man gegen dem Leader Punkte abknüpfen. Das Spiel war ein offener Schlagabtausch und beide Mannschaften hatten sehr viele Grosschancen die jedoch nicht genutzt wurden oder an der Torumrandung endeten! Limmattal konnte zwei ihrer Konter-Chancen ausnutzen und gewannen mit 2:0 und konnte somit den Gruppensieg feiern. An dieser Stelle: Gratulation!

Im zweiten Spiel wartete das Schlusslicht Dübendorf auf den UHCD. Anscheinend nahm man das Spiel auf die lockere Schulter. Bereits beim Einlaufen merkte man, dass die Konzentration bei vielen nicht bei 100% war. Zur Halbzeit hinkte man bereits mit 1:3 hinterher. Auch eine Blockumstellung nach der Pause nützte nicht viel und man musste sich mit 5:6 geschlagen geben. Zum Abschluss musste man zum ersten Mal in dieser Saison ohne Punkte nach Hause. Die Saison ist somit beendet und wir freuen uns auf eine etwas ruhigere Zeit und legen die Stöcke für eine Weile zur Seite.

Saison Abschlussbericht folgt…