Traf 6 Mal: Michelle Wiki, © unihockey-fotos.ch

Wiki macht den Unterschied

Dietlikon gewinnt das erste Heimspiel im neuen Jahr zu Hause gegen den Tabellenletzten UH BEO mit 8:3.


Ein beruhigendes 4:0 stand zur ersten Pause auf der Anzeigetafel. Vor allem Dank Nationalspielerin Michelle Wiki. Sie erzielte alle 4 Tore und zeigte, dass sie ihren Torhunger auch im 2016 noch nicht gestillt hat.

Als Wiki in der 31. Minute zum fünften Mal in Folge traf, schien das Spiel bereits vorüber. Monika Schmid im Tor von Dietlikon konnte bis kurz vor der zweiten Pause alle Angriffsbemühungen der Bernerinnen zu­nich­te­ma­chen. Doch mit einem Doppelschlag brachte sich BEO wieder zurück ins Spiel.

Diese Bemühungen wurden 4 Minuten nach Wiederanpfiff durch Petra Weiss aber wieder eingedämmt. Bis zum nächsten Tor mussten sich die knapp 300 Zuschauer in der Zürcher Hardau aber gedulden. 3 Minuten vor Schluss traf Michelle Wiki ein 6. Mal und legte kurz vor Schluss gar noch für Linda Pedrazzoli auf.

Als nächstes steht für die Zürcher Unterländerinnen eine Doppelrunde an. Am kommenden Samstag spielt Dietlikon auswärts gegen Aergera Giffers und empfängt am Tag darauf Zug United um 17 Uhr in der heimischen Hardau.