Weitere Verträge verlängert

Mit Monika Schmid und Jill Münger verlängern beide Torhüterinnen bei Gelb-Blau. Ebenso verlängert haben Andrea Gämperli, Laura Mertsalmi und Ann-Sofie Sundholm.


Die beiden Nati-Torhüterinnen Monika Schmid (A) und Jill Münger (U19) haben dem UHC Dietlikon auch für die kommende Spielzeit ihre Zusage gegeben. Damit ist klar, dass bei den Unterländerinnen auch nächstes Jahr das stärkste Schweizer Torhüterduo der Liga zwischen den Pfosten stehen wird. Schmid wie auch Münger haben ihren Vertrag um jeweils eine Saison verlängert.

Mit Andrea Gämperli hat der UHCD auch nächste Saison einen top Schweizer Center mit einer grossen Reichweite in ihren Reihen. Trotz ihres jungen Alters hat Gämperli bereits drei NLA Saisons gespielt und gehörte schon in der Saison 11/12 zum Förderkader.

Die vor Jahresfrist vom mittlerweile aufgelösten Schwedischen Team Djurgarden Stockholm zu Gelb-Blau gestossenen Laura Mertsalmi und Ann-Sofie Sundholm haben ihre Verträge um zwei Jahre mit den Zürcherinnen verlängert. Mertsalmi gehört unbestritten zu den stärksten Verteidigerinnen auf dem Unihockey-Planeten und hat letzte Saison unter Anderem mit Finnland an der Heim-WM die Silbermedaille gewonnen. Ann-Sofie Sundholm ihrerseits ist mit ihrer Routine ein wertvoller Eckpfeiler im nächstjährigen Kader. Nicht zuletzt fällt sie immer wieder durch ihre freche und physische Spielweise auf.

Neo-Sportchef Sascha Brendler zeigt sich naturgemäss zufrieden, dass diese Spielerinnen dem UHCD erhalten bleiben:”Mit Monika und Jill zwei Torhüterinnen auf diesem Niveau zu haben hilft uns unsere Ziele zu erreichen. Monika steht seit Jahren für konstante Leistungen. Mit Jill sitzt ihr die Zukunft im Nacken und die beiden können sich gegenseitig zu top Leistungen antreiben. Andrea dafür hat trotz ihren jungen Jahren ihre NLA Tauglichkeit bereits unter Beweis gestellt. Wir sind überzeugt, dass sie nun bereit ist den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung zu machen. Ihre Qualität als defensiv Center bietet ihr viele Möglichkeiten im modernen Unihockey.” Auch die Vertragsverlängerungen mit den ausländischen Verstärkungen erfreuen Brendler:”Die Spielweise von Ann-Sofie wird uns in der Umsetzung unserer Spielphilosophie enorm helfen. Sie hat eine Grundtechnik welche es Ihr erlaubt Spielsituation schnell zu erfassen und ebenso schnell umzusetzen. Laura ihrerseits hat die Fähigkeiten Spiele zu entscheiden. Sie ist ein Playmaker und absoluter Topshot im Frauen Unihockey. Jetzt wo sie ihre zweite Saison in Angriff nehmen wird werden wir eine noch stärkere Laura sehen. Wir freuen uns diese top Spielerin auch nächste Saison in unseren Reihen zu wissen.”