Verletzungspech kurz vor dem Saisonstart

Noch bevor die neue Saison angefangen hat, muss der UHC Dietlikon auf die Dienste von Violetta Vögeli und Terezie Párysová verzichten. Beide verletzten sich am vergangenen Nationalmannschafts-Wochenende schwer.


Vögeli und Párysová reisten am Wochenende des 14./15. September an die Anlässe ihrer jeweiligen Nationalmannschaften. Párysová hatte sich bereits nach Ende der vergangenen Saison einer Schulteroperation unterziehen müssen und war wieder pünktlich zum Saisonstart genesen. Nun erlitt sie in der Tschechischen Nationalmannschaft einen Bruch im Wadenbein. Dieser wurde bereits operiert und die Tschechin dürfte bis Ende Jahr ausfallen.

Violetta Vögeli hingegen kann auf einen beschwerdelosen Sommer zurückblicken. Die Schweizer Nationalstürmerin reiste mit der Schweizer Damen-Nati an den Polish Cup, wo sie sich bereits im ersten Training eine schwere Knieverletzung zuzog. Die 30-jährige Stürmerin verdrehte sich das Knie ohne äussere Einwirkung mit schweren Folgen. Am Montag wurde in der Schweiz ein Kreuzbandriss diagnostiziert, welcher Vögeli wohl bis in den Frühling von den Unihockeyfeldern fernhalten wird.

In die Bresche werden nun andere Spielerinnen springen müssen. Dank einem breiten Kader und einem starken Förderkader schaut der UHCD dem Saisonstart nichts desto trotz zuversichtlich entgegen.