Siegreicher Saisonauftakt für Dietlikon

Die Damen des UHC Dietlikon gewinnen ihr erstes Meisterschaftsspiel der neuen Saison auswärts bei den Red Lions Frauenfeld mit 10:4.


Frauenfeld gestaltete das Spiel zu Beginn frech und erfrischend. Die Thurgauerinnen boten Dietlikon viele Freiräume, welche die Blau-Gelben zu nutzen wussten. Zwischenzeitlich stellten sich die Red Lions zwar wieder defensiver ein. Doch auch dies verhinderte am Schluss nicht zwei spielentscheidende Doppelschläge des UHCD. Beim hohen Startsieg Dietlikon liessen sich gleich vier Spielerinnen zwei Tore gutschreiben. Auch wenn die Leistung der Blau-Gelben nicht über die ganze Spieldauer zufriedenstellend war, hatte der amtierende Meister das Spiel zu jeder Zeit im Griff und sicherte sich so den ersten Dreier der Saison.

Gehäuse auf dem Prüfstand

Im Tor erhielten auf beiden Seiten die nominellen Nummern zwei den Vorzug. Bei Dietlikon Jill Münger, bei Frauenfeld Jana Schenk. Über Mangel an Arbeit dürften sich die beiden nicht beklagt haben. Sowohl Münger wie auch Schenk erhielten guten Möglichkeiten sich auszuzeichnen. Auf beiden Seiten schienen die Offensiven klar Vorrang zu haben. In der Verteidigung war noch Luft nach oben auszumachen. Aber auch in der Offensive war noch nicht alles sattelfest. Zuerst prüfte Linda Pedrazzoli die Querlatte, ehe Frauenfeld innert Sekunden denn Ball zuerst an den Pfosten und danach noch an die Querlatte setzte. Glück für die Torfrauen.

Wohlhauser mit der Premiere

Den Torreigen für Dietlikon eröffnete Neuzuzug Christelle Wohlhauser, ehe sich auch die üblichen Verdächtigen Michelle Wiki, Andrea Gämperli, Isabelle Gerig und Linda Pedrazzoli auf der Scorerliste eintragen liessen. Doch auch Verteidigerin Janine Wüthrich liess sich an diesem Abend gleich zwei Treffer gutschreiben. Die Saison dürfte damit lanciert sein. Am Sonntag greift der UHCD dann auch erstmals in das Cupgeschehen ein. Das Team von Cheftrainerin Simone Berner gastiert beim UHC Meiersmaad in der ABC Halle in Spiez.


Red Lions Frauenfeld - UHC Dietlikon 4:10 (1:2,1:2,2:6)
Kantihalle Frauenfeld, SR:Lehmann/Manser, ... Zuschauer

Telegramm seitens Swiss Unihockey nicht verfügbar.

Dietlikon: Münger; Gämperli, Wiki, Gerig; Ackermann, Suter, Pedrazzoli; Luck, Wohlhauser, Srotova; Streiff, Bürgi; Zwissler, Rüegger; Wüthrich.