Niederlage für Dietlikon im Spitzenkampf

Im Derby und Spitzenkampf unterliegt der UHC Dietlikon den Red Ants Rychenberg Winterthur mit 4:7. Mit Verlauf des Spiels gaben die Gäste eine Führung und das Spieldiktat wieder ab.


Zwar gestaltete sich der Start in die Partie für den UHCD schwierig – Marion Rittmeyer musste bereits in der zweiten Spielminute auf die Strafbank – in der Folge aber kontrollierten die Gäste das Spiel im ersten Drittel mehrheitlich. Die grösseren Spielanteile konnten die Gelb-Blauen zunächst auch in eine komfortable Führung ummünzen. Petra Weiss brachte ihre Farben in der 14. Minute erstmals in Führung. Evelyne Ackermann (16.) und Marion Rittmeyer (19.) sorgten noch vor der ersten Pause für eine 0:3 Pausenführung zugunsten der Gäste.

Der Start in den zweiten Spielabschnitt gelang dem Heimteam besser als den Gästen. Bereits nach gut einer Minute traf Claudia Gut erstmals für ihre Farben. Andrea Kern sorgte zudem in Überzahl nach 29 Minuten für den 2:3 Anschlusstreffer der Red Ants. Dietlikon reagierte zunächst nur 61 Sekunden später durch Julia Suter mit dem 2:4, doch spätestens im Schlussabschnitt hatte das Heimteam die besseren Chancen auf seiner Seite. Die Geduld war im Spiel der Gäste verloren gegangen und entsprechend zu viele Bälle wurden bereits nach wenigen Pässen wieder verschenkt. Winterthur kam näher und zog vorbei. Die Gäste verpassten des Öfteren es die gefährlichen Läufe der Gastgeberinnen zu unterbinden. Auch Umstellungen beim UHCD sowie am Ende eine 6 gegen 5 Überzahl brachten keine Wende mehr.