Janine Wüthrich vor Alexandra Moser am Ball, © unihockey-fotos.ch

Mit Sieg in WM-Pause

Der UHC Dietlikon gewinnt auch das zweite Aufeinandertreffen mit den Wizards Bern Burgdorf in dieser Saison klar. Die Gelb-Blauen sicherten sich die Punkte in Zürich mit einem 8:3 Sieg.


Bereits in der Vorrunde hatte der UHC Dietlikon den neu formierten Wizards Bern Burgdorf nicht viel zugestanden. Das Verdikt damals: 8:3. Warum sollte man etwas daran ändern, dachten sich wohl die Gastgeberinnen. Nach 60 Minuten zeigte die Anzeigetafel in der Zürcher Hardau genau das gleiche: 8:3. Der Sieg des Heimteams war auch heuer nie gefährdet.

Der Start in die Partie gestaltete sich beiderseits verhalten. Als knifflig stellte sich die Spielunterlage in der Hardau heraus, welche an diesem Abend sich den Aussenbedingungen anzupassen schien, denn sie war mehr rutschig als etwas anderes. Es dauerte bis zur 11. Minute bis Liga Topscorer Nina Bärtschi ihre Farben in Front bringen konnte. Gekonnt liess sie die gegnerische Torfrau ins Leere greifen. Doch bereits mit dem nächsten Angriff traf Christine Zimmermann per Weitschuss zum Ausgleich. Die endgültige Richtung für dieses Spiel gab ein Geschenk der Wizards Verteidigung vor. Das Forechecking Dietlikons griff, Julia Suter fing den Ball ab und Marion Rittmeyer dreschte diesen in die Maschen.

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Weitere Fotos zum Spiel gibt es bei unihockey-fotos.ch

Rittmeyer war es auch, welche das Score im Mittelabschnitt zunächst auf 3:1 erhöhte. Tamara Schmucki tankte sich nur eine Minute später vor das Tor der Gäste und buchte zugleich das 4:1 für Gelb-Blau. Zwar verkürzten die Gäste nochmals, doch Suter, Luize Bilinska mit einem schönen Solo, Andrea Gämperli und Karin Güttinger machten dich Sache am Ende so klar wie bereits zu Saisonbeginn. Für drei Wochen ruht die Meisterschaft nun, zwecks der Damen WM in Tschechien. Den Wiedereinstieg macht der UHCD am 21. & 22.12. mit einer Doppelrunde gegen piranha chur und Zug United.