Andrea Gämperli versucht Katrin Zwinggi zu stören, © unihockey-fotos.ch

Kleine Finalrevanche für Dietlikon

Im Rahmen eines Testspiels traf der UHCD Zuhause in der Hüenerweid auf Piranha Chur. Im letzten Drittel wendete das Heimteam das Spiel zu einem 4:3 Sieg.


Einige Monate und viele Veränderungen in beiden Teams ist es her, dass sich der UHC Dietlikon und Piranha Chur gegenüber standen. Genauer gesagt vier Monate und vier Tage. Beide Teams mussten spürbare Änderungen in ihren Teams hinnehmen. Umso interessanter war es zu sehen, was die Finalgegner heute zu bieten hatten.

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Nach einem kurzen gegenseitigen Abtasten ging es schon bald richtig zur Sache. Wenig bis nichts wurde einander auf dem Feld geschenkt. Die Gäste starteten besser ins Spiel. Sie waren an vielen Stellen den berühmten Schritt schneller. Dietlikon verfing sich in unnötigen Fehlern und liess sich teils zu einfach überlaufen. Die Gäste konnten durch ein Tor von Tiia Ukkonen nach einem dieser Fehler im Führung gehen. Lorena Girelli doppelte nach, ehe Janine Wüthrich einen Ball aus der zweiten Reihe zum Anschluss versenkte.

Auch im zweiten Abschnitt bekundete das Heimteam weiter Mühe. Zu Ideenlos und kompliziert waren die Angriffsversuche. Isabelle Fausch erhöhte für die Piranhas aus dem Slot zum 1:3. Erst im Anschluss konnten sich die Gelb-Blauen wieder fangen und fanden besser ins Spiel. Tamara Schmucki läutete mit ihrem 2:3 die Wende ein. Die kleinen Umstellungen auf Seiten des Heimteams zeigten ihre Wirkung, denn nur kurze Zeit später gelang Fabienne Kuoni in Überzahl der Ausgleich. Andrea Gämperli machte nach einem Solo zum 4:3 den Sieg nur kurze Zeit später klar.

Die Vorbereitung geht in einer Woche mit dem La Pergola Cup in Winterthur weiter. Dort wird der UHCD auch das erste Mal in den neuen Shirts live zu sehen sein.