Klarer Sieg im Emmental

Dietlikons Damen gewinnen im Emmental gegen Skorpion Emmental Zollbrück klar mit 9:0 und erobern den zweiten Tabellenplatz zurück.


Die Zürcher Unterländerinnen liefen nie Gefahr dieses Spiel aus der Hand zu geben. In der fünften Minute war es Linda Pedrazzoli, welche Dietlikon mit 1:0 in Führung brachte. Diese Führung baute Dietlikon bis zur Pause durch Ann-Sofie Sundholm und zweimal Isabelle Gerig sukzessive aus.

Es war wiederum Pedrazzoli vorbehalten das erste Tor im zweiten Spielabschnitt zu erzielen. Danach hatte Dietlikon einen weiteren Ausfall (Andrea Streiff verletzte sich im letzten Spiel) zu beklagen. Topscorerin Andrea Gämperli knickte um und musste behandelt werden. Gelb-Blau liess sich davon aber nicht beirren und ging nur zwei Minuten später durch Tanja Walter gar mit 6:0 in Führung.

Bis zur 45. Minute musste sich Dietlikon bis zum nächsten Tor gedulden. In dieser 45. Minute machte sich ein spontaner Schachzug vor dem Spiel bezahlt. Da die U21 A Juniorinnen nach dem NLA-Spiel gegen den gleichen Gegner antreten mussten, wurden Linda Eisenegger und Rahel Rieder zusätzlich auf dem Matchblatt notiert. Diese trafen während dem NLA-Spiel ein und zeigten sich sehr flexibel. Nach dem Ausfall von Gämperli kam Rahel Rieder im letzten Drittel in der ersten Linie zum Einsatz und in der angesprochenen 45. Minute auch zu ihrem allerersten NLA-Treffer. In der gleichen Spielminute schoss Pedrazzoli ihren dritten Treffer und setzte mit dem vierten kurz vor Ende den Schlusspunkt.

Die vierfache Torschützin war nach dem Sieg sehr glücklich:

Wir liessen den Ball heute sehr gut laufen und kamen mit teilweise einfachen Pässen zu Torerfolgen. Wir haben übers ganze Spiel gesehen überlegen gespielt und nicht unverdient gewonnen. Obwohl ich 4 Tore zum Sieg beitragen durfte, haben auch andere viele Punkte gesammelt. Ich denke, dass es sehr wichtig ist, dass das Toreschiessen auf möglichst viele Schultern verteilt ist. Und zu letzt freut es mich, dass wir zu null gespielt haben.
Linda Pedrazzoli, UHC Dietlikon


Skorpion Emmental Zollbrück - UHC Dietlikon 0:9 (0:4, 0:2, 0:3)
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 135 Zuschauer. SR Lehmann/Manser.
Tore: 5. L. Pedrazzoli (E. Ackermann) 0:1. 14. A. Sundholm (L. Pedrazzoli) 0:2. 16. I. Gerig (A. Gämperli) 0:3. 20. I. Gerig (A. Gämperli) 0:4. 23. L. Pedrazzoli (E. Ackermann) 0:5. 25. T. Walter (L. Mertsalmi) 0:6. 45. R. Rieder (I. Gerig) 0:7. 45. L. Pedrazzoli (A. Sundholm) 0:8. 59. L. Pedrazzoli (E. Ackermann) 0:9.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück. 1mal 2 Minuten gegen UHC Dietlikon.