Dietlikon bejubelt Julia Suters 11:2, © unihockey-fotos.ch

Klarer Dietliker Sieg gegen Höfen

Nach der Nationalmannschafts-Pause startete der UHCD mit einem Heimspiel gegen den UHC Höfen zurück in die Meisterschaft. Nach einem verhaltenen Start ebnete sich das Heimteam im Mitteldrittel den Weg zum klaren 11:2 Sieg.


Gegen den UHC Höfen sind den Gelb-Blauen in der Vergangenheit meist viele Tore gelungen. Dem sollte Heuer – eine Woche nach der Euro Floorball Tour – auch keine Müdigkeit der Nationalspielerinnen mehr im Weg stehen. Im ersten Heimspiel in der Hüenerweid in Dietlikon seit gut 1½ Jahren machte der UHCD im Mitteldrittel – welches sie mit 6:0 gewannen – den Unterschied.

Mit einem schönen Ablenker direkt aus dem Slot eröffnete Liga Topscorer Nina Bärtschi das Score. Gut sieben Minuten hatte es gebraucht, ehe Dietlikon eine frühe Spielkontrolle in ein Tor ummünzen konnte. Doch bereits im nächsten Einsatz stimmte die Zuteilung beim Heimteam nicht und eröffnete Höfen die Chance zum sofortigen Ausgleich. Noch war es im ersten Drittel etwas ein Geknorze von Gelb-Blau. Etwas zu Aufwändig waren teils die Angriffsbemühungen. Dank Petra Weiss’ Tor in der 14. Spielminute aber konnte das Heimteam mit einer Führung in die erste Pause gehen.

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Laura Tomatis schien in der Pause vor dem Mitteldrittel die richtigen Worte gefunden zu haben, denn auf der Uhr standen nur gerade 11 Sekunden als das Heimteam zum 3:1 einschob. Nach einer herrlichen Ballstafette über Ursina Hollenstein, Bärtschi und Julia Suter schob Marion Rittmeyer am Ende den Ball ins leere Tor. Anschliessend ging es schnell. Hollenstein mit einem Weitschuss, Andrea Gämperli von der Grundlinie, Bärtschi, Karin Güttinger und Rebecca Hermann waren für die endgültige Entscheidung in diesem Spiel besorgt. Höfen wusste teils nicht mehr wie es um sie geschah. Fast jeder Dietliker Angriff endete in einem Tor.

Im letzten Drittel kam auch Tanja Rey zu ihrem zweiten Teileinsatz im Tor des  UHCD. Suter traf nochmals doppelt, Höfen noch ein Mal zum Enderesultat von 11:2. Es war beidseitig zu sehen, dass das Spiel bereits gelaufen war. Drei verdiente Punkte für Gelb-Blau.