Anna Walti und Deborah Frei

Kadermutationen beim UHC Dietlikon

Beim NLA-Team von Dietlikon gab es während der Weihnachtspause drei personelle Änderungen.


Dietlikons Sportchef Sascha Brendler hat in der Weihnachtspause die Weichen auf Zukunft gestellt.

Dietlikon stockt Förderkader auf

Neu umfasst das Förderkader des UHCD vier Spielerinnen. Zu Rahel Rieder und Linda Eisenegger kommen neu Anna Walti und Deborah Frei hinzu.

Die 19-jährige Anna Walti wechselt von der U21 A Mannschaft der Wizards Bern Burgdorf zu Dietlikon. Für Brendler ist sie ein Transfer für die Zukunft. Walti darf sich zudem gute Chancen auf Einsätze in der NLA machen.

Ebenfalls in die NLA soll Deborah Frei integriert werden. Die U19-Nationalspielerin hat bewiesen, dass sie über einen Torinstinkt verfügt, welcher nicht erlernt werden kann. Wie Walti kann auch Frei sich berechtigte Hoffnungen in der NLA machen.

Diese beiden Zuzüge stehen einem Abgang gegenüber. Die Finnin Veera Pietikäinen wird künftig nicht mehr für den UHCD auflaufen. Pietikäinen erlitt vor der Saison eine Verletzung, welche sie nicht richtig in Schwung kommen liess, was wiederum ihre Chancen auf Einsätze in der höchsten Liga minderte. Sie wechselt zum UHC Pfannenstiel-Egg in die 1. Liga.