Junges Trio bleibt – Zellweger tritt kürzer

Sportchef Sascha Brendler konnte sich mit drei jungen Spielerinnen auf eine weitere Spielzeit einigen. Ein Routinier tritt derweil etwas Kürzer.


Die bald 19-jährige Jill Münger hat Brendler ihre Zusage für die kommende Spielzeit gegeben. Die ehemalige U19-Nationaltorhüterin bildet damit weiterhin mit Monika Schmid das Torhüterduo des UHCD.

Neben Münger bleiben auch die beiden 18-jährigen Spielerinnen Sindy Rüegger und Sereina Zwissler eine weitere Saison. Sowohl Rüegger als auch Zwissler haben sich im Kader des UHCD etabliert und kamen zu Einsätzen in der höchsten Spielklasse.

Wir freuen uns über die Zusagen dieser drei Spielerinnen. Sie weisen grosses Potenzial für die Zukunft auf. Alle haben in diversen Einsätzen in der Nationalliga bewiesen, dass der UHC Dietlikon bereits jetzt für die Zukunft gerüstet ist. Sich beim UHCD durchzusetzen bedarf grossen Einsatz und Willen. Sie haben sich gegen den “einfachen Weg” entschieden. Wir werden ihnen weiterhin die volle Unterstützung und Zeit geben, damit sie zu gestandenen NLA-Spielerinnen reifen können.
Sascha Brendler, Sportchef

Zellweger tritt kürzer

Etwas kürzer treten möchte die Rahel Zellweger. Die St. Gallerin kam aus der NLB vom UHC Waldkirch-St. Gallen zum UHCD. Sie spielte seit der Saison 2013/2014 als Verteidigerin bei Dietlikon und etablierte sich als Stammspielerin.

Rahel Zellweger hat uns informiert, dass sie mit dem Unihockeyspielen auf NLA-Niveau aufhören möchte. Wir bedanken uns für ihre Treue, ihren geleisteten Einsätze und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute und bei uns einen erfolgreichen Abschluss.
Sascha Brendler, Sportchef