Historischer Kantersieg gegen die Red Ants

In der jahrelangen Rivalität zwischen dem UHC Dietlikon und den Red Ants aus Winterthur war es wohl eine Premiere. Noch nie dürfte eines der beiden Teams ein Spiel höher gewonnen haben. Die Dietlikerinnen siegen auswärts mit 14:1.


Drei Abschlüsse hatten die Ameisen nach drei Minuten auf dem Konto. U21 Torhüterin Nicole Heer machte sie mirakulös alle zunichte. Auf der anderen Seite war es Michelle Wiki, welche mit dem ersten Schuss aufs Tor der Red Ants ihre Farben in Führung brachte. Bis zur Pause erhöhte Dietlikon auf 4:0. Das Spiel war bereits nach dem ersten Drittel gelaufen, denn die Winterthurerinnen kamen kaum aus ihrer defensiven Zone heraus.

Ein kleiner Dämpfer musste Dietlikon in der 33. Minute hinnehmen, als die ehemalige Dietlikerin Céline Chalverat den einzigen Treffer für ihre Farben schoss. Dennoch gewann Dietlikon das Drittel mit 5:1, was einem Pausenstand von 9:1 entsprach.

Im letzten Drittel gaben die Dietlikerinnen dennoch nicht nach und schossen weitere fünf Tore.

An diesem denkwürdigen Abend vor fast 300 Zuschauern tat sich punktemässig einmal mehr das Duo Wiki/Weiss hervor. Wiki schoss 5 Treffer und bereitete ein weiteres vor. Als Spielerin des Spiels wurde aber ihre Sturmpartnerin Petra Weiss gewählt. Diese verbuchte nicht weniger als 2 Tore und 6 Assists. Ebenfalls auf Punktejagd ging Fabienne Kuoni, welche am Ende des Spiels 4 weitere Skorerpunkte auf dem Konto hatte.

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Weitere Fotos zum Spiel gibt es bei unihockey-fotos.ch

Dennoch war der Sieg eine Teamleistung. Nicole Heer, welche bereits ihren zweiten Einsatz hintereinander bestritt fasste das Spiel wie folgt zusammen:

Die ersten Saves, waren enorm wichtig fürs Team und auch für mich. Damit konnten wir enormes Selbstvertrauen fürs Spiel und für die kommenden Aufgaben tanken.Nicole Heer, UHC Dietlikon

Mit diesem Sieg bleibt der UHC Dietlikon an Leader piranha chur dran, welche aber noch ein Spiel weniger auf dem Konto haben.