Fotos: Magnus Andersson, Claudio Schwarz (unihockey-fotos.ch)

Elsa Frisk kommt, Andrea Gämperli bleibt

Sportchef Sascha Brendler kann zwei weitere Zusagen für die nächste Saison vermelden. Elsa Frisk kommt aus der Schwedischen SSL und Andrea Gämperli bleibt beim UHCD.


Die 21-jährige Schwedin Elsa Frisk kommt vom SSL-Vertreter IBK Dalen zum UHCD. Die ehemalige U19-Nationalspielerin ist polyvalent in der Verteidigung oder im Sturm einsetzbar und erzielte in der aktuellen Saison bisher 15 Skorerpunkte (7 Tore, 8 Assists).

Elsa Frisk zu ihrem Transfer:

Nach 3 Saisons in der Schwedischen Superliga wollte ich etwas Neues ausprobieren. Während meiner Zeit an der RIG (nationale Unihockey-Hochschule) und in der SSL habe ich mitverfolgt, was Dietlikon leistet. Dietlikon hat in der Vergangenheit Spielerinnen und das Team weiterentwickelt. Ich freue mich sehr in die Schweiz zu kommen und in einem Top-Team spielen zu können.
Elsa Frisk

Gämperli bleibt

Eine weitere Saison beim UHCD bleibt auch Andrea Gämperli. Die letztjährige Mobiliar Topscorerin und MVP der Meistersaison 16/17. Die 22-jährige St. Gallerin ist in ihrer bereits 6. NLA-Saison zu einer wichtigen Teamstütze gereift und erzielte in der abgelaufenen Qualifikation 37 Skorerpunkte für den UHC Dietlikon.

Sportchef Sascha Brendler freut sich über den Verbleib:

Wir freuen uns sehr, dass sich Andrea Gämperli entschieden hat, eine weitere Saison bei uns ihre Spuren zu hinterlassen. Dank ihrer Technik und ihrem Spielverständnis kann sie auf dem Feld unerwartete Situationen kreieren, welche uns in der Offensive Überraschungsmomente gewährleisten.
Sascha Brendler, Sportchef UHC Dietlikon