Ellenor Bengtsson und Natalie Schürpf zum UHCD

Fotos: Claudio Schwarz, Michael Peter, unihockey-fotos.ch

Die bald 22-jährige Schwedin Ellenor Bengtsson wechselt vom Ligakonkurrent Red Ants Rychenberg Winterthur zu den Zürcher Unterländerinnen. Von Waldkirch-St. Gallen stösst die 24-jährige Stürmerin Natalie Schürpf zum UHC Dietlikon.


Die ehemalige schwedische U19-Nationalspielerin wechselte vor 2 Jahren von Malmö FBC in die Eulachstadt. In bisher 43 Meisterschaftsspielen erzielte Bengtsson 36 Skorerpunkte (13 Tore, 23 Assists) und stand mit den Red Ants im diesjährigen Schweizer Cupfinal.

Sportchef Sascha Brendler über Ellenor Bengtsson:

Mit Ellenor Bengtsson erhalten wir eine sehr polyvalente Spielerin, welche als ehemalige U19-Nationalspielerin Schwedens eine hervorragende Basis mitbringt, um den nächsten Schritt zur Top-Spielerin zu machen.
Sascha Brendler, Sportchef UHC Dietlikon

Nach Nina Metzger stösst mit Natalie Schürpf bereits die zweite WaSa-Spielerin zum UHC Dietlikon. Schürpf war mit bereits 21 Jahren Captain bei WaSa und hat trotz ihres jungen Alters bereits 6 NLB-Saisons hinter sich. Aktuell spielt sie mit den St. Gallerinnen ihre erste NLA-Saison und ist mit 6 Skorerpunkten die fünftbeste Skorerin ihres Teams.

Natalie Schürpf freut sich auf kommende Saison:

Ich freue mich sehr, die Chance erhalten zu haben, in einem Spitzenteam wie dem UHC Dietlikon mitzuspielen. Diese sportliche Herausforderung nehme ich mit grosser Motivation an. Weiter spornt sie mich an, auch in Zukunft mein Bestes fürs Unihockey zu geben, um mich persönlich weiterzuentwickeln.
Natalie Schürpf

Sportchef Sascha Brendler über Natalie Schürpf:

Natalie Schürpf hat uns auf dem Spielfeld durch ihre Technik und ihre physische Spielweise überzeugt. In den Begegnungen gegen WaSa hat sie uns das Leben schwer gemacht. Sie hat das Potenzial sich bei uns durchzusetzen und wir freuen uns, dass sie diese Herausforderung annimmt.
Sascha Brendler, Sportchef UHC Dietlikon