Dietlikon verliert gegen Leader Bern

Dietlikon verliert zu Hause gegen Leader Wizards Bern Burgdorf mit 5:6.


Dietlikon startete gut in die Partie. Andrea Streiff konnte ihre Farben nach einem schönen Solo mit 1:0 in Führung bringen. Die Burgdorferinnen konnten nach Ballverlusten in Dietlikons Hintermannschaft immer wieder Nadelstiche setzen und konnten noch vor der ersten Drittelspause nicht unverdient zum 1:1 ausgleichen.

Ann-Sophie Sundholm war kurz nach der Pause (21.) erfolgreich. Es blieb die letzte Führung im Spiel für Dietlikon. Simone Wyss glich für die Wizards erneut aus und Mirjam Hintermann brachte die Gäste mit dem Pausenpfiff zum ersten Mal in Führung.

Im letzten Drittel reduzierten die Dietlikerinnen auf 2 Linien und versuchten damit mehr Druck auf das gegnerische Tor zu entwickelten. Entweder sie scheiterten an Kristýna Hõrnáková oder an den kämpferisch verteidigenden Spielerinnen der Wizards.

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Immer wieder konnten die Zauberinnen den Gelb-Blauen den Ball abluchsen und Konter auf das Tor von Monika Schmid fahren. Ihr war es zu verdanken, dass die Wizards nicht höher in Führung gehen konnten. Einen Doppelschlag der Bernerinnen konnte aber auch sie nicht verhindern. Das 2:6 von Laura Marendaz (57.) bedeutete den Genickbruch für Dietlikon. Dietlikon raffte sich zwar noch einmal zusammen und kam in der Folge noch auf 5:6 heran, mehr lag an diesem Abend aber nicht mehr drin.