Dietlikon schlecht belohnt

Dietlikon gewinnt bei der erstmaligen Teilnahme an den Uster Games gegen Zug United mit 5:4 nach Verlängerung.


Mit einem Doppelschlag in der 8. und 10. Minute setzten sich die Dietlikerinnen ein erstes Mal ab. Andrea Gämperli schoss nach schöner Ballbehandlung das 1:0 während Tanja Stella mit dem 2:0 nachdoppelte. Für Stella war es ein spezielles Spiel. Sie hat ihre Unihockey-Karriere in Uster begonnen. Nach dem Spiel verriet sie, dass sie wie im Vorfeld angekündigt mit dem Fahrrad in die Buchholz Halle gefahren sei.

Zurück zum Spiel. Im ersten Drittel passierte nichts mehr nennenswertes. Nach der Pause trat Zug erstmals auf der Anzeigetafel in Erscheinung. Marjut Mäkelä traf im Powerplay mit einem wuchtigen Abschluss in die rechte obere Ecke. Zug kam nach diesem Tor so richtig in Schwung. Zwei Konter innert einer Minute brachten die Wende für die Zugerinnen, womit es plötzlich 2:3 stand.

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Dietlikon lief diesem Rückstand bis in die 54. Minute nach, ehe Topscorerin Isabelle Gerig den lange ersehnten Ausgleich schoss. Dietlikon spielte in dieser Phase sehr stark und gestand dem Gegner nur wenige Torchancen zu. Für die Dietlikerinnen kam es noch besser. Karin Güttinger fasste sich nach einem Bogenlauf ans Herz und bezwang die bisher tadellose Nicole Aegerter im Zuger Tor knapp dreieinhalb Minuten vor Schluss. Als Zug kurz vor Ende noch die Torhüterin rausnahm und so mit 6 gegen 5 spielen konnten, gelang den Zentralschweizerinnen der Lucky-Punch eine Sekunde vor Spielende, was den 569 Zuschauern eine Verlängerung brachte.

Diese Verlängerung war bereits nach 56 Sekunden beendet. Laura Mertsalmi bediente Linn Lundström, welche nicht lange fakelte und den Siegtreffer für Dietlikon erzielte.


UHC Dietlikon - Zug United 5:4 n.V. (2:0, 0:3, 2:1, 1:0)
Buchholz, Uster. 569 Zuschauer. SR Begré/Birbaum.
Tore: 8. Gämperli (Mertsalmi) 1:0. 10. Stella (Gämperli) 2:0. 25. Mäkelä (Järvinen) 2:1. 37. Eriksson (Mäkelä) 2:2. 38. Bichsel (Eriksson) 2:3. 54. Gerig (Gämperli) 3:3. 57. Güttinger (Bürgi) 4:3. 60. Piispa (Mäkelä) 4:4. 61. Lundström (Mertsalmi) 5:4.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Dietlikon. keine Strafen.

UHC Dietlikon: Schmid; Lundström, Mertsalmi; Streiff, Bürgi; Gerig, Gämperli, Stella; Güttinger, Ackermann, Pedrazzoli;

Zug United: Aegerter; Meyer, Kessler; Mäkelä, Eriksson; Burkhardt, Müller; Huber, Luck, Kuhlmann; Piispa, Järvinen, Bichsel; Hagg, Felder, Reinstadler;