Dietlikon kantert Burgdorf nieder

Bereits nach dem ersten Drittel war klar, wer die Hardau als Sieger verlassen würde. Dietlikon legte gleich mit 5:1 vor und baute in der Folge das Score bis auf 14:5 aus. Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung.


Zunächst wollte das Spiel aber nicht so richtig in die Gänge kommen. Die späte Anspielzeit könnte dafür ein Grund gewesen sein, denn erst in der 6. Spielminute gelang dem Heimteam der erste Treffer. Julia Suter traf zum 1:0 und erzielte den ersten von sechs Scorerpunkten an diesem Abend. Dietlikon erspielte sich mit fast jedem Anfriff Torchancen, doch es war den Gästen aus Burgdorf vorbehalten, das Spiel in der 9. Minute wieder auszugleichen. Die Reaktion folgte gleich in derselben Minute. Fabienne Kuoni brachte die Gelb-Blauen wieder in Front. Als dann auch noch Rebecca Hermann gleich doppelt traf und Samanta Bickel vor Drittelsende auf 5:1 erhöhte, war das Spiel gelaufen.

Das eigentliche Schützenfest ereignete sich im Mittelabschnitt. Ganze zehn Treffer fielen insgesamt in die Maschen hinter den beiden Torhüterinnen. Zu Spielmitte führte Dietlikon nach Treffern von Michelle Wiki, Suter, Marion Rittmeyer und Tanya Ertürk mit 9:2. Diana Isjomina hatte in der zwischenzeit das 7:2 erzielt, wobei dies für die Gäste ein kleiner Trost gewesen sein dürfte. Drückend überlegen zeigte sich der UHCD in bester Spiellaune, denn es ging im gleichen Takt weiter. Bis Drittelsende stand es dann bereits 12:4. Kaum war der Ball auf der einen Seite aus dem Tor gefischt, zappelte dieser auf der anderen Seite bereits wieder im Netz. 37:44 erhöhte Evelyne Ackermann auf 11:3, 38:01 traf Lena Cina zum 11:4 und 38:05 traf wiederum Suter zum 12:4. Stolze 80 Minuten waren nach zwei Drittel und seit Spielbeginn vergangen. Im Schlussabschnitt beschränkten sich die Gastgeberinnen nun mehr auf die Spielkontrolle. Man könnte sagen, die Einen wollten nicht mehr, die Anderen konnten nicht mehr. 14:5 lautete am Ende das durchaus auch in dieser höhe verdiente Verdikt zugunsten Dietlikons.

Der UHC Dietlikon trifft nun im Playoff Halbfinal auf Zug United. Das erste Heimspiel der Serie findet am Samstag 16.3. um 16 Uhr in der Sporthalle Hardau statt.