Dietlikon im Cup Halbfinal

Nur einen Tag nach dem 14:2 Sieg über Lokalrivale FB Riders, gewinnt der UHC Dietlikon im Cup Viertelfinal gegen den NLB Vertreter UHC Waldkirch St.Gallen ebenfalls klar mit 16:0.


Zu Beginn der Partie steckte den Gästen wohl noch eine kleine Müdigkeit aus dem Spiel vom Vortag in den Beinen. Zwar hatte der UHCD wiederum viel Ballbesitz, doch wirklich etwas Zählbares konnte zunächst nicht daraus generiert werden. Der erste Treffer des Abends war Geburtstagskind Evelyne Ackermann vorbehalten. Das Geschenk machte sich die frühere St.Gallerin somit gleich selber. Der Treffer befreite das Spiel der Gelb-Blauen zunächst, denn bis zur ersten Pause folgten drei weitere Treffer.

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Weitere Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch

Doch auch im Mittelabschnitt wollte das Spiel der Zürcherinnen noch nicht richtig in die Gänge kommen. Zwar kam das Heimteam zu praktisch keinen Abschlüssen, doch am anderen Ende liessen sie auch wenige auf das eigene Tor zu. Etwas zu ideenlos war das Spiel der Gäste. Ab Spielmitte änderte sich dies aber definitiv. Nach Fabienne Kuonis 5:0 lief das Spiel wieder wie gewohnt. Mit zum Teil sehenswerten Kombinationen und Einzelleistungen brachte der UHC Dietlikon den Klassenunterschied am Ende mit 16:0 Toren klar auf die Anzeigetafel. Marion Rittmeyer setzte der Partie mit der Sirene den Schlusspunkt und erzielte zugleich den 30. Treffer für Dietlikon an diesem Wochenende.