Dietlikon gewinnt gegen BEO mit 10:5

Dietlikon gewinnt das erste 1/4 Finalspiel in Kloten gegen Unihockey Berner Oberland (BEO) mit 10:5.


Bereits nach 5 Minuten war das Spiel so gut wie entschieden. Dietlikon startete sehr entschlossen ins Spiel und lag nach 54 Sekunden durch Michelle Wiki 1:0 in Front. Das 2:0 durch Petra Weiss nach einem genialen Querpass von Linn Lundström zeigte dann auch die Kräfteverhältnisse zwischen den beiden Teams auf. Beim 3:0 wurde die komplette Hintermannschaft von BEO schwindlig gespielt. Bei der Tic Tac Toe Kombination wurde die gesamte Hintermannschaft von BEO schwindlig gespielt. Isabelle Gerig schloss diese Kombination ab. Danach stellte Dietlikon die Torproduktion ein und BEO spielte munter mit, was schliesslich mit dem Treffer zum 3:1 in der 18. Minute belohnt wurde.

Eine kurze Tempoerhöhung Dietlikons im zweiten Drittel sorgte wieder für klarere Verhältnisse. Daraus resultierten 2 Tore zum 5:1. Eine Strafe gegen BEO bescherte den Berner Oberländerinnen gar einen vielumjubelten Unterzahltreffer, ehe die Schwedin Petra Weiss die Überzahl doch noch zum 6:2 ausnutzte. Dietlikon trug danach nun wieder mehr zur Torproduktion bei und erhöhte bis zur Pause auf 8:3.

Im letzten Drittel schraubte Dietlikon das Skore auf 10:3 hoch, musste aber noch 2 Tore hinnehmen.

Dietlikon führt mit diesem Sieg in der Best of 5 Serie mit 1:0 und tritt morgen auswärts in Senftigen an.

Fotos zum Spiel bei unihockey-fotos.ch