Dietlikon gewinnt auch in Aergera

Dietlikon gewinnt am Samstag Abend auswärts in Giffers mit 5:2.


2 Minuten 18 Sekunden waren gespielt, als Dietlikon den ersten Gegentreffer der neuen Saison hinnehmen musste. In der 12. Minute mussten die Zürcher Unterländerinnen gar das 0:2 hinnehmen. Kurz darauf erhielten die Dietlikerinnen die Chance im Powerplay zu verkürzen, am Resultat änderte sich bis zur Drittelspause jedoch nichts.

In der 23. Mintute war es Laura Mertsalmi, welche auf 1:2 für ihre Farben verkürzte. Eine Minute später gelang durch Linda Pedrazzoli gar der Ausgleich in Unterzahl. Als Andrea Gämperli wiederum 2 Minuten später die Dietlikerinnen erstmals in Führung brachte, nahm Aergera das Timeout in Anspruch. Bis zum Drittelsende fielen keine weiteren Tore mehr.

Dietlikon machte im letzten Drittel mit einem Doppelschlag in der 54. und 57 Minute durch Gämperli und Isabelle Gerig den Sack zu.

Bestplayerin Isabelle Gerig sah nach dem Spiel noch Verbesserungspotenzial:

Wir verschliefen den Start ins Spiel und mussten zwei Kontertore hinnehmen. Danach konnten wir uns durch Ballbesitz unser Spiel aufziehen. Aber unsere Chancenauswertung ist noch verbesserungswürdig.
Isabelle Gerig, UHC Dietlikon


Aergera Giffers - UHC Dietlikon 2:5 (2:0, 0:3, 0:2)
Sporthalle Giffers-Tentlingen, Giffers. 103 Zuschauer. SR Brändle/Niedermann.
Tore: 3. Ganz (Wohlhauser) 1:0. 12. Köstinger 2:0. 23. Mertsalmi (Ackermann) 2:1. 24. Pedrazzoli (Bürgi) 2:2. 27. Gämperli (Gerig) 2:3. 54. Gämperli (Gerig) 2:4. 56. Gerig (Gämperli) 2:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Aergera Giffers. 4mal 2 Minuten gegen UHC Dietlikon.