Dietlikon erneut nur Vize-Meister

Dietlikon verliert zum vierten Mal in Folge im Finale gegen piranha chur. In der Kolping-Arena in Kloten mussten sie sich den Bündnerinnen mit 3:5 geschlagen geben.


Beide Mannschaften versuchten am Anfang des Spiels durch Ballbesitz an Sicherheit zu gewinnen. Durch einen Doppelschlag in der 9. und 10. Minute ging piranha chur in Führung. Dieser Rückstand blieb bis zum Ende des 1. Drittels.

Michelle Wiki war es, welche ihre Farben mit zwei Toren zurück ins Spiel brachte. Allerdings konterten die Bündnerinnen mit der abermaligen Führung durch Ramona Ludwig.

Dietlikon konnte zwar noch zum 3:3 durch Sarah Altwegg ausgleichen, musste aber nach dem Anspiel danach direkt das 3:4 durch Seraina Ulber hinnehmen. Mit einem Treffer ins leere Tor kurz vor Schluss besiegelte Ulber die Niederlage Dietlikons.

Damit gelang es Dietlikon auch im vierten Anlauf nicht, die piranhas aus Chur zu schlagen.