Dietliker „Stängeli“

Die Zürcher Unterländerinnen gewinnen auswärts in Zug gegen Zug United mit 10:3.


Dietlikon zeigte sich nach dem 8:3 Sieg am Vortag auch gegen Zug in Torlaune. Gelb-Blau schenkte den Zugerinnen ein „Stängeli“ ein. 6 verschiedene Torschützinnen waren für Dietlikon erfolgreich. Bereits nach Spielhälfte war das Spiel entschieden. Erfolgreichste Punktesammlerin war an diesem Abend einmal mehr Topscorerin Michelle Wiki, welche 3 Tore und 3 Assists erzielte.

Zweimal Wiki und einmal Christelle Wohlhauser stellten im ersten Drittel die Weichen auf Sieg. Dietlikon erhöhte das Skore bis zur Spielmitte auf 5:1. Bis zum Drittelsende schraubte Dietlikon das Resultat gar noch auf 7:1.

Auch das letzte Drittel entschied Dietlikon für sich. Zwar betrieb Zug mit zwei Toren etwas Resultatkosmetik. Diese beiden Tore wurden aber mit drei weiteren Toren auf Seiten von Dietlikon beantwortet.

Dietlikon befindet sich nach wie vor auf dem 2. Platz, hat durch den Sieg nach Verlängerung von piranha chur aber einen Punkt gut gemacht.


Zug United - UHC Dietlikon 3:10 (0:3, 1:4, 2:3)
Stadthalle Zug (Herti), Zug. 73 Zuschauer. SR Crivelli/Rampoldi.
Tore: 6. M. Wiki (I. Gerig) 0:1. 11. C. Wohlhauser (T. Stella) 0:2. 15. M. Wiki (A. Gämperli) 0:3. 21. O. Herzog (Ron. Bichsel) 1:3. 30. M. Wiki (I. Gerig) 1:4. 31. J. Wüthrich (J. Suter) 1:5. 36. A. Gämperli (M. Wiki) 1:6. 37. L. Pedrazzoli (J. Suter) 1:7. 42. Ron. Bichsel (J. Felder) 2:7. 44. Ron. Bichsel (J. Felder) 3:7. 45. A. Gämperli (M. Wiki) 3:8. 53. I. Gerig (M. Wiki) 3:9. 56. J. Suter (C. Wohlhauser) 3:10.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Zug United. keine Strafen.

UHC Dietlikon: Münger; Streiff, Bürgi; Stella, Wüthrich; Zwissler, Rüegger; Gerig, Gämperli, Wiki; Wohlhauser, Suter, Pedrazzoli; Srotova, Luck, Ackermann;