Bild: Erwin Keller, www.kellermedia.ch

Dietliker Sieg in Chur

Der UHC Dietlikon gewinnt das Spitzenspiel der 9. Runde bei piranha chur mit 6:4. Damit übernimmt der UHCD erstmals in dieser Saison die Tabellenführung.


Das Spiel startete mit einem Chancenplus für den amtierenden Meister und Tabellenleader Chur. Die Gäste konnten sich gleich zu Beginn bei Torhüterin Monika Schmid bedanken, dass sie nicht früh in Rückstand gerieten. In der 9. Minute war es dann aber doch geschehen, als Seraina Ulber ihre Farben in Front brachte. Es sollte die letzte piranha Führung bleiben. Andrea Gämperli setzte im Slot hartnäckig nach und erzielte nur vier Minuten später den Ausgleich. Nach einem Konter netzte Evelyne Ackermann zum 2:1 und kurz vor der Pause Michelle Wiki zum 3:1 ein.

Je länger die Partie dauerte, desto besser schien Gelb-Blau die Partie im Griff zu haben. Zwar verkürzte Sonja Putzi nach einem Konter auf 3:2, doch danach trafen vorerst nur noch die Gäste. Auch wenn die grösseren Spielanteile weitestgehend beim Heimteam lagen, baute Dietlikon seine Führung stetig aus und verteidigte gleichzeitig Geschickt. Wiki in Überzahl, Linda Pedrazzoli alleine vor dem Tor stehend und Isabelle Gerig nach einem herrlichen Querpass erhöhten auf ein vorentscheidendes 6:2 zur zweiten Pause.

Ein Bild zog sich durch die ganze Partie. Trotz Spitzenkampf erlaubten sich beide Seiten den einen oder anderen Fehler. Den Gästen unterliefen diese vor allem beim Spielaufbau, blieben aber ungestraft. Chur hatte für den letzten Abschnitt seine Kräfte gebündelt und konnte mit einem schnellen Treffer durch Ramona Ludwig nochmals Hoffnung schöpfen. Dietlikon wurde arg in die Defensive gedrängt, wehrte sich aber zuweilen erfolgreich. Auch zwei Strafen kurz vor Schluss, welche man durchaus in Frage stellen darf, und dem Ersatz der Torhüterin auf Churer Seite für eine zusätzliche Feldspielerin änderten daran nur bedingt etwas. Wenige Sekunden vor Schluss gelang dem Heimteam noch das 6:4. Man hätte den Dietlikerinnen den einen oder anderen längeren Angriff im eigenen Angriffsdrittel gewünscht um das Spiel zu beruhigen. Doch auch so brachten die Gäste den Vorsprung über die Zeit.

Der UHCD übernimmt damit erstmals in dieser Saison die Tabellenführung. In Derby am Sonntag gegen die Red Ants ist ein Sieg jedoch Pflicht, damit es auch über die WM Pause beim Leaderthron bleibt.