Torjubel nach dem Treffer von Julia Suter, © unihockey-fotos.ch

Dietliker Sieg gegen Höfen

Ohne eine Glanzleistung zu zeigen gewinnt der UHC Dietlikon gegen ein defensiv stark eingestelltes UHC Höfen mit 4:1. Dietlikons erste Formation machte an diesem Abend den Unterschied aus.


Blitzschnell starteten die Gäste in die Partie. Bereits mit dem ersten Angriff brachte Nina Bärtschi ihre Farben in Front. Der Anfang schien vielversprechend, doch solch einen Schnitzer leistete sich der UHC Höfen vorerst kein zweites Mal. Im Gegenteil, mit einem Konter glich Ursina Baumann das Spiel in der 8. Minute wieder aus. Das Defensivbollwerk der Gastgeberinnen hielt in der Folge weitere Angriffsbemühungen der Dietlikerinnen auf Distanz.

Auch in den zweiten Spielabschnitt starteten die Gelb-Blauen rasant. Wiederum war es der erste Angriff, der die Gäste erneut in Front brachte. Marion Rittmeyer schloss eine schöne Passstafette über Bärtschi und Julia Suter zum 2:1 ab. Dieselbe Formation war auch für das 3:1 zu Spielmitte verantwortlich. Suter lenke den Ball akrobatisch hinter dem Rücken ins Tor.  Da die Angriffsbemühungen des Heimteams sich auf einige wenige beschränkten und diese auch nicht abschliessend gefährlich wurden, war es Kim Buchs vorbehalten dem Spiel den Schlusspunkt mit dem 4:1 in der 51. Minute zu setzen.